DE EN

Das Anschreiben – mit Einleitung und Schlusssatz überzeugen

Tipps und Beispiele für gute Einleitungssätze und Schlusssätze in der Bewerbung

Janin Istenits 20.04.2017
Wenn du bei der Jobsuche fündig wirst, beginnt im nächsten Schritt die Arbeit an einer ausgefeilten Bewerbung. Diese beinhaltet üblicherweise den Lebenslauf, einen Überblick zu den individuellen Qualifikationen, wie Zeugnisse oder Empfehlungsschreiben, und das Anschreiben. Dieses ist besonders wichtig, da es die Aufmerksamkeit des potenziellen Arbeitgebers erwecken und dafür sorgen soll, dass du in die engere Auswahl kommst.
#RichtigBewerben 37: das Anschreiben
Einleitung und Schluss des Anschreibens überzeugend formulieren

Genau deshalb solltest du dir genau überlegen, wie du dein Bewerbungsschreiben strukturierst: vom Einleitungssatz bis hin zum Schlusssatz. Denn die Einleitung und der Schluss des Anschreibens stellen sozusagen die Höhepunkte der Bewerbung dar und können in manchen Fällen sogar das Zünglein an der Waage sein. Wir geben dir wertvolle Tipps, wie du diese beiden Bestandteile der Bewerbung gekonnt und überzeugend formulierst – Beispielsätze inklusive.

Wie sieht die perfekte Einleitung für das Anschreiben aus?

Keine Angst, jeder tut sich mit der Einleitung bei der Bewerbung schwer. Der erste Satz entscheidet eben auch darüber, ob der Adressat weiterliest oder nicht. Daher sollte er wirklich zünden, Neugier beim potenziellen Arbeitgeber erwecken und ihn rundum begeistern. Heutzutage sind Standardsätze, wie „Mein Name ist XY und ich bewerbe mich...“ beziehungsweise „Hiermit bewerbe ich mich um ausgeschriebene Stelle XY...“ absolute No-Gos. Klar, du hast die Ausschreibung gelesen und bewirbst dich deshalb um die Stelle, das musst du dem Personaler nicht sagen – schließlich liegt dein Bewerbungsschreiben auf seinem Tisch. Daher ist diese Art, ein Bewerbungsschreiben einzuleiten, immer ein Schuss in den Ofen. Stattdessen sind Kreativität und Individualität gefragt. Wir verraten dir wichtige Tipps, wie deine Bewerbung, speziell das Anschreiben, sicher gelingt.

Tipps für das gelungene Anschreiben: Einleitungssätze

Du solltest dich zunächst einmal frei machen von jeglichen Phrasen und Floskeln, die du bis jetzt im Zusammenhang mit Einleitungssätzen gehört oder gelesen hast. Du hast Interesse, deshalb musst du das aber nicht mit dem Satz „Ich habe großes Interesse an ...“ unterstreichen. Genauso wenig musst du deine Neugier („Mit großer Neugier las ich ...“) beziehungsweise Freude („Mit Freude habe ich ...“) ausdrücken. Stattdessen solltest du um die Ecke denken und solche inflationär gebrauchten Formulierungen schnell vergessen, denn damit beeindruckst du 2017 keinen Personaler mehr.

Beim Einleitungssatz solltest du zudem lange, schwierige Satzkonstruktionen auf jeden Fall vermeiden. Stattdessen punktest du mit kurzen Sätzen. Wenn du diese auch noch knackig formulierst, ist das ein hervorragender Anfang.

Wie bewerbe ich mich erfolgreich?

Hier gibt‘s Beispiele für überzeugende Einleitungssätze in der Bewerbung:

Beispiel für eine Bewerbung nach dem persönlichen Kennenlernen:

Sehr geehrte/r Frau/Herr XY,

herzlichen Dank für das nette Gespräch bei der Jobmesse XY. Der Kontakt zu Ihrem Unternehmen ist mir positiv im Gedächtnis geblieben. Die Gespräche mit Ihnen und Ihren Kollegen haben mich in dem Wunsch bestärkt, für XY tätig zu werden. Daher erhalten Sie heute meine Bewerbung um den Job als...

Beispiel für eine selbstbewusste Einleitung:

Sehr geehrte/r Frau/Herr XY,

versiert, schlagfertig und zielstrebig: Wenn Sie derzeit nach einem solchen Mitarbeiter suchen, um die Stelle XY zu besetzen, dann hat Ihre Suche endlich ein Ende! Denn ich bringe all diese Eigenschaften mit, bin außerdem ein Organisationstalent und ein Teamplayer – all das, was Sie laut Ihrer Stellenausschreibung suchen. Aus genau diesem Grund sende ich Ihnen heute meine Bewerbung...

Beispiel für eine ausgefallene Bewerbung:

Sehr geehrte/r Frau/Herr XY,

ich wohne im Stadtzentrum XYs. Am liebsten bewege ich mich mit dem Fahrrad fort. Mit diesem schaffe ich es bis zu Ihrer Firmenzentrale in weniger als 15 Minuten. Daher habe ich vielen Mitarbeitern in Ihrem Unternehmen einiges voraus: Wenn die anderen sich über die Verspätung der Bahn oder den Stau ärgern, sitze ich schon an meinem Schreibtisch und starte in den Arbeitstag. Eigentlich sollte Sie dieses Argument bereits überzeugen, aber meine Bewerbung hat weitaus mehr als das zu bieten...

Solche Einleitungssätze und unsere grundlegenden Tipps rund um die Formulierung werden dir garantiert dabei helfen, das Interesse des Personalers zu wecken und ihn dazu verleiten, auch noch den Rest deiner Bewerbung inklusive Lebenslauf zu lesen!

Und wie formuliere ich einen knackigen Schlusssatz?

Wenn es dir gelungen ist, einen kreativen Einstieg in deine Bewerbung zu finden, dann bist du dem Vorstellungsgespräch im Unternehmen deiner Träume schon einen Schritt näher. Was jetzt noch notwendig ist, ist ein treffender Schlusssatz, mit dem du den Höhepunkt deiner Bewerbung erreichst und dafür sorgst, dass du sicher angerufen wirst. Nachdem du im Anschreiben dein Interesse kundgetan sowie wichtige Punkte aus deinem Lebenslauf genauer erläutert hast, folgt nun die Kür deiner Bewerbung.

Hier solltest du auf abgedroschene Phrasen und den Konjunktiv verzichten. Für Begeisterung wirst du nicht sorgen, wenn du deine Bewerbung mit Sätzen wie zum Beispiel: „Ich würde mich auf Ihre Rückmeldung freuen.“ oder „Gerne würde ich mich in einem Vorstellungsgespräch persönlich vorstellen.“ abschließt.

Tipps für den gelungenen Abschluss

Du bist ein selbstbewusster Bewerber, daher hast du es nicht nötig, dein Anschreiben mit einem Satz im Konjunktiv zu schließen, der dich zwar als sehr höflich positioniert, aber nicht als sehr zielstrebig. Sei stattdessen einfach direkt, zeige dich immer positiv und fordere den Leser eventuell sogar dazu auf, selbst aktiv zu werden, wenn auf Seiten des Unternehmens Interesse besteht. Ebenso gut kommt es an, wenn dein Anschreiben mit geforderten Informationen schließt, zum Beispiel der Auskunft zu deinem frühesten Eintrittstermin. Im Folgenden zeigen wir dir einige Vorschläge, wie du dein Anschreiben individuell und überzeugend abschließt:

  • „Ich freue mich auf Ihre positive Rückmeldung!“
  • „Melden Sie sich einfach bei mir, um einen Termin für ein Vorstellungsgespräch zu vereinbaren!“
  • „Ich freue mich auf Ihre Einladung zum Vorstellungsgespräch und stehe jederzeit für ein Kennenlernen zur Verfügung.“
  • „Ich möchte Sie und Ihr Unternehmen gerne in einem Vorstellungsgespräch näher kennenlernen.“
  • „Ich freue mich auf eine positive Nachricht von Ihnen.“
  • „Wenn Sie auf der Suche nach einem motivierten, erfahrenen und kompetenten Mitarbeiter sind, freue ich mich bereits jetzt auf Ihren Anruf.“

Mit all diesen Sätzen kannst du sicher sein, dass alle weiteren Bewerbungsunterlagen, wie Lebenslauf und Zeugnisse, Beachtung finden werden.

Eine überzeugende Bewerbungsmappe abrunden

Wie du siehst, kann in diesen beiden kleinen Elementen bereits einiges stecken, das zum Erfolg deiner Bewerbung beitragen kann. Wenn du die Stelle deiner Träume gefunden hast, ist es vor allem wichtig, dass du auch bei der Bewerbung du selbst bleibst und deinen individuellen Weg findest, um dich zu bewerben. Natürlich macht es Sinn, sich an einem Muster für die Bewerbung zu orientieren. Als Bewerber ist es jedoch auch wichtig, dass du dem Unternehmen direkt zeigst, wer du bist und was dich ganz persönlich auszeichnet. Daher solltest du beim Bewerben kein Beispiel, das wir dir präsentiert haben, wortwörtlich übernehmen. Das fällt auf und macht natürlich einen sehr schlechten Eindruck – eventuell so schlecht, dass deine Bewerbung direkt aussortiert wird und auch ein Top-Lebenslauf nichts mehr retten kann.

Unsere Beispiele, Tipps und Muster sollen dir vielmehr als Anregung dienen, um eine erfolgreiche Bewerbung auszuarbeiten. Achte als Bewerber um einen Job immer darauf, dass du dir vor dem Schreiben viele Muster und Beispiele für Einleitungssätze und Schlusssätze anschaust, die dich mit dem vertraut machen, was der Personaler erwartet. Beim Bewerben ist es auch wichtig, dass du dir selbst klar machst, was du vom Job erwartest und welche Message dein Bewerbungsschreiben und auch dein Lebenslauf vermitteln sollen. Wenn du diese Tipps berücksichtigst, kann eigentlich nichts mehr schief gehen!

Ist dein Profil aktuell? Ein aussagekräftiges careerloft-Profil ist wie eine Visitenkarte! Denn unsere Partnerunternehmen nutzen careerloft regelmäßig, um interessante Kandidaten zu finden.

Become a careerloft member and apply for the online Scholarship Program

Benefit from attractive support services and make valuable contacts with top international employers! At careerloft you’ll be able to find the perfect job and employer for you.

Register for free Icon careerloft Icon arrows