DE EN

Der ReMember-Day mit Munich Re: Wertvolle Tipps für Anschreiben, Lebenslauf und Telefoninterview

Wie lang muss und darf das Bewerbungsschreiben sein? Wie verhalte ich mich in einem Telefoninterview und darf ich auch mal einen Fehler machen? All das sind Fragen, die wohl nicht nur mich, sondern jeden Studenten in der Bewerbungsphase beschäftigen.

Bei Munich Re haben die Teilnehmer des Praktikantenbindungsprogramms ReMember von Eurem careerloft-Ansprechpartner, Max Schumacher, Consultant Talent Sourcing Munich Re, und Organisationspsychologin, Elfriede Schallert, erfahren, was die Dos und Don'ts rund um das Thema Bewerbung sind. Ich habe für euch meine Top-Tipps zusammengestellt. 

Anschreiben und Lebenslauf

Beim Munich Re ReMember Day erfuhren die Teilnehmer alles über die Do's and Don'ts bei Bewerbungen
Loftikantin Karo sammelt die Top-Tipps zum Thema Bewerbung

In der Kürze liegt die Würze

Versuche, das Bewerbungsschreiben prägnant auf den Punkt zu bringen! Schau dir vorher die Anforderungen der Stellenausschreibung an, damit du dich darauf beziehen kannst. Achte dabei darauf, wirklich nur Tätigkeiten und Eigenschaften mit in das Bewerbungsschreiben aufzunehmen, die für die Stelle relevant sind.

Vier-Augen-Prinzip

Fehler sind menschlich, aber können einfach umgangen werden. Also vermeide sie einfach, indem du eine zweite Person Korrekturlesen lässt!

Begründe deine Stärken

Teamorientiert, kommunikativ, flexibel – das sind zwar alles schöne Eigenschaften, die jedoch dem Personaler ohne Beleg keinen Mehrwert bieten. Begründe also deine Stärken durch Erfahrungen!

Kleider machen Leute

Gleiches gilt auch für die Form des Anschreibens und des Lebenslaufs – sie lässt Rückschlüsse auf den Verfasser zu. Achte daher auf eine einheitliche und saubere Form.

Telefoninterview

Tipps für eine erfolgreiche Bewerbung: Munich Re ReMember Day
Beim ReMember Day gab's wertvolle Tipps für Anschreiben, Lebenslauf und Telefoninterview

Gutes Gesprächsumfeld schaffen

Ein Telefoninterview ist ein ernstzunehmendes Vorstellungsgespräch und sollte nicht unterschätzt werden. Schaff dir eine ruhige und entspannte Atmosphäre an einem Ort, wo du nicht gestört werden kannst. Achte dabei auf ein neutrales Umfeld mit Unterlagen, Notizblock, Schreibmaterial und dem PC in Reichweite, um schnell reagieren zu können.

Konservativ anziehen

Auch wenn das Gegenüber dich durch das Telefon nicht sehen kann, wird es dir helfen beim Telefoninterview professionell zu wirken. Unbewusst beeinflusst nämlich die Wahl der Bekleidung unser Verhalten. Deshalb rein ins Business Outfit. 

Auf Kommunikationsregeln achten

Am Telefon fallen Kommunikationsdefizite besonders schnell auf. Deshalb solltest du bestimmte Grundsätze immer beachten: Lass dein Gegenüber immer ausreden, sprecht langsam und deutlich und bringt eure Antworten auf den Punkt. Nimm dir auch gerne ein paar Sekunden Zeit, um über deine Antwort nachzudenken.

Insgesamt: Eine gute Vorbereitung ist die halbe Miete, aber bleibt dir dabei stets selbst treu!