DE EN

Healthcare bei Merck: Die Liebe für Femibion® entfachen

Roland Grün 14.09.2016
Dieses Produkt schreibt die perfekte Liebesgeschichte: Femibion® von Merck unterstützt Frauen in der Zeit des Kinderwunschs und in der Schwangerschaft sowie Stillzeit. Vermarktet wird Femibion® vom Merck Geschäftsbereich Healthcare. Mitarbeiter wie Katja Baumeister wollen auch die Beziehung zwischen Kundin und Produkt zu einer Liebesgeschichte werden lassen.
Healthcare bei Merck

Eine Frau kann sich bereits ab Kinderwunsch durch eine abwechslungsreiche Ernährung und einen gesunden Lebensstil auf die Zeit der Schwangerschaft vorbereiten. In der Schwangerschaft haben Frauen einen erhöhten Nährstoffbedarf, da sie ihr ungeborenes Baby mitversorgen müssen. Wichtig ist in dieser Phase unter anderem das Vitamin B9, besser bekannt als Folsäure oder Folat, das die Zellteilung beziehungsweise -neubildung unterstützt. 

Obwohl Folat bereits 1940 entdeckt wurde, erbrachten Wissenschaftler erst Anfang der 1990-er Jahre den wissenschaftlichen Nachweis dafür, welchen großen Einfluss das Vitamin auf den gesunden Schwangerschaftsverlauf nimmt, z. B. trägt Folat zum Wachstum der Plazenta während der Schwangerschaft bei. Diese versorgt das ungeborene Baby mit allen wichtigen Nährstoffen.

Das Produkt Femibion® von Merck gibt Frauen mit Kinderwunsch die Möglichkeit, ihren Folsäurebedarf über alle Phasen der Schwangerschaft optimal abzudecken. Femibion® ist ein Nahrungsergänzungsmittel und wird zusätzlich zu einer ausgewogenen und abwechslungsreichen Ernährung empfohlen.

Katja Baumeister (46) arbeitet bei Merck im Geschäftsbereich Healthcare. Sie ist dort als Global Brand Director für die Vermarktung und Weiterentwicklung zuständig. „Ich kümmere mich weltweit um die Marke Femibion®“, sagt sie und beschreibt ihre Aufgaben so: „Ich muss mir beispielsweise überlegen, in welchen Ländern wir mit Femibion® präsent sein wollen. Wie soll die Kommunikation aussehen? Und was benötigen wir dafür?“

Femibion® entsteht in der Pharmasparte bei Merck. Der Markt ist stark reguliert. Das macht für Katja Baumeister aber gerade den Reiz ihrer Arbeit aus. Sie und ihre Kollegen versuchen, sich stark an den Bedürfnissen ihrer Kunden – im Fall von Femibion® sind das Schwangere und Frauen mit Kinderwunsch – zu orientieren. „Wir möchten unsere Produkte zu sogenannten ‚Lovebrands‘ entwickeln“, beschreibt sie das Ziel, welches sie bei Kundinnen vor und während der Schwangerschaft erreichen will. „Unsere Kunden sollen Marken wie Femibion® wählen, weil sie sich dem Produkt emotional verbunden fühlen.“

Tipps für die Schwangerschaft binden Kunden

Das erreicht Merck beispielsweise über eine Website, die weit über das Produkt Femibion® hinausgeht. Mit Tipps, Tests und vielen Antworten rund um das Thema Kinderwunsch, Schwangerschaft und Stillzeit schafft das Wissenschafts- und Technologieunternehmen Merck eine Anlaufstelle für Schwangere und ihre Partner. Merck holt Menschen in der Schwangerschaft mitten in ihrer neuen Lebenswelt ab. Schließlich ist die Schwangerschaft keine Zeit wie jede andere. Sie ist geprägt von tausend Fragen und Unsicherheiten. „Sollte ich stillen oder meinem Baby das Fläschchen geben?“ oder „Welche Rechte habe ich in Mutterschutz und Elternzeit?“.

Berufseinsteiger haben in unserem Bereich die Möglichkeit, sich in Sachen Konsumentenorientierung und Marketing auf breiter Ebene auszuleben“, sagt Baumeister. Sie hat zuvor im deutschen Geschäft die Merck-Produkte Kytta® und Nasivin® verantwortet.

Der Bereich Consumer Health, wozu auch Femibion® gehört, „ist ein vergleichsweise kleiner Teil des Merck-Konzerns. Deshalb versuchen wir flexibler und unternehmerischer zu handeln, als Bewerber es für gewöhnlich von einem großen Pharmaziekonzern erwarten würde“, sagt Global Brand Director Baumeister. Wer in den Bereich einsteigen will, sollte ihrer Einschätzung nach vor allem Spaß daran haben, den Stand der Dinge in Frage zu stellen.

Mit diesen Eigenschaften gelingt es Baumeister und ihrem Team, bei Frauen mit Kinderwunsch und in der Schwangerschaft die Liebe für Femibion® zu entfachen.

Du interessierst dich für Merck? Dann sieh dich jetzt auf dem Unternehmensprofil unseres Partners um und tritt über Events mit Führungskräften von Merck in Kontakt!