DE EN

„Ein Nährboden für talentierte Juristen“

Interview mit Dr. Sebastian Polly von Hogan Lovells

Sarah Grewing 30.06.2017
Eben noch Associate, jetzt schon Partner – ganz so schnell ging das natürlich nicht: Vor rund drei Jahren berichtete uns Sebastian Polly, damals noch Senior Associate, von seinem Alltag bei Hogan Lovells in München und seinem Leben in der Landeshauptstadt – Geheimtipps inklusive.
Porträtfoto von Dr. Sebastian Polly, Partner in der Kanzlei Hogan Lovells
Dr. Sebastian Polly von Hogan Lovells

Heute ist der 34-Jährige Partner mit einer Spezialisierung auf Produkthaftung, Produktsicherheit und Produkt-Compliance. Wie hat sich sein Job damit verändert? Welche Fähigkeiten muss ein (potenzieller) Partner mitbringen? Und warum sollten ambitionierte Juristen Hogan Lovells unbedingt auf dem Radar haben? Wir haben Sebastian Polly um ein Update gebeten.

Herr Dr. Polly, seit wann sind Sie bei Hogan Lovells und warum haben Sie sich genau für diese Kanzlei entschieden?

Ich bin im Sommer 2010 als Referendar zu Hogan Lovells gekommen und habe dann im Januar 2011 als Anwalt angefangen. Für Hogan Lovells habe ich mich insbesondere wegen der Kolleginnen und Kollegen in meinem Team sowie der Arbeitsatmosphäre entschieden. Für mich war – und ist – Hogan Lovells außerdem ein vielversprechender Nährboden für Talente. Er bietet ein großartiges, vielfältiges und internationales Arbeitsumfeld.

Womit befasst sich das Team der Praxisgruppe Produkthaftung, Produktsicherheit und Produkt-Compliance?

Unsere Tätigkeit ist sehr abwechslungsreich und vielfältig. Mein Team und ich helfen beispielsweise Unternehmen bei der internationalen Markteinführung neuartiger Produkte. Außerdem lösen wir unterschiedlichste globale Produktkrisen. Überdies vertreten wir Unternehmen grenzüberschreitend bei der Abwehr von angeblichen Produkthaftungsansprüchen sowie bei der Lösung von Lieferstreitigkeiten. Wir sind also täglich im deutschen, europäischen und internationalen Zivil-, Straf- und Öffentlichen Recht unterwegs. Das Ziel ist stets, für unsere Mandantinnen und Mandanten umfassende, praxistaugliche und wirtschaftlich sinnvolle Lösungen zu finden.

Wie hat sich Ihr Arbeitsalltag als Partner im Vergleich zu Ihrer vorherigen Position als Senior Associate verändert?

Als Partner kann ich noch selbstständiger und unternehmerischer tätig sein.

Welche Aspekte Ihres Jobs sind besonders spannend? Und warum?

Die Arbeit mit meinem Team in München sowie mit meinen internationalen Kollegen auf der ganzen Welt macht mir besonders viel Spaß. Hinzu kommt, dass wir großartige Mandantinnen und Mandanten mit außergewöhnlichen Produkten vertreten. Meine Tätigkeit erfordert die enge Abstimmung mit Entscheidungs- und Wissensträgern – von der Unternehmensleitung über die Rechtsabteilung bis hin zu den Entwicklungs- und Fachabteilungen. Diese enge Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Personen aus verschiedenen Bereichen finde ich immer äußerst spannend. Außerdem bin ich technikaffin und entwickle daher große Begeisterung für die von uns betreuten Produkte.

Auf was könnten Sie im Gegenzug gerne verzichten?

Jeder hat eine Art „Frustrationsliste“. Wenn man stetig daran arbeitet, die Punkte an der Spitze abzuarbeiten, bleibt wenig, woran man sich wirklich stört. Ein Dauerbrenner, auf den ich aber gerne verzichten könnte, sind alle Arten von IT-Problemen.

Was macht Hogan Lovells für (angehende) Juristen zu einem attraktiven Arbeitgeber?

Wir haben ein besonderes Arbeitsumfeld. Ein freundschaftlicher und kollegialer Umgang miteinander ist für uns sehr wichtig. Zudem sind unsere Tätigkeitsbereiche international und abwechslungsreich. Und wir verfügen über großartige Ausbildungs-, Fortbildungs- und Mentoren-Programme. All das macht den bereits angesprochenen Nährboden für Talente aus.

Welche drei Fähigkeiten oder Eigenschaften sind für die Tätigkeit in Ihrem Bereich unerlässlich? Über welche muss ein potenzieller Partner verfügen?

Wir haben alle unterschiedliche Stärken und Schwächen. In meinen Augen macht gerade der richtige Mix ein großartiges Team aus. Hierbei verbinden uns aber auch zahlreiche Gemeinsamkeiten. Drei wichtige Eigenschaften beziehungsweise Fähigkeiten sind in meinen Augen Ehrgeiz, Kollegialität und der Wunsch zu Lernen, um stetig besser zu werden. Für Partnerkandidaten ist – aus meiner Sicht – zusätzlich insbesondere ein ausgeprägtes unternehmerisches Denken wichtig.

Was war das bisher spannendste Produkt, mit dem Sie in Ihrem Job zu tun hatten?

Mein Team und ich betreuen ein sehr spannendes und vielfältiges Produktspektrum. Es umfasst beispielsweise Autos, Batterien, Bekleidung, Bier, Backwaren, Computer, Fahrräder, Fernseher, Flugzeuge, Gewürze, Hundehalsbänder, Kosmetikartikel, Lavalampen, Motoren, Navigationssysteme, Notebooks, Photovoltaikanlagen, Smartphones, Solaranlagen, Solarien, Spielekonsolen, Tablets, Windenergieanlagen und Züge. Wer neugierig geworden ist, den kann ich nur ermutigen, sich bei uns zu bewerben. Wir würden uns freuen!

Vielen Dank für das Interview, Herr Dr. Polly!

Du interessiert dich für einen Einstieg bei Hogan Lovells? Sie suchen aktuell einen Rechtsanwalt (m/w) Produkthaftung, Produktsicherheit und Produkt-Compliance.
 

Become a careerloft member and apply for the online Scholarship Program

Benefit from attractive support services and make valuable contacts with top international employers! At careerloft you’ll be able to find the perfect job and employer for you.

Register for free Icon careerloft Icon arrows