DE EN

Ausgezeichnet: Hogan Lovells ist „Career’s Best Recruiter“

Im Juli 2014 konnte sich Hogan Lovells im jährlichen „Career’s Best Recruiters“-Ranking den ersten Platz in der Branche Rechtsberatung sichern – bereits zum zweiten Mal in Folge. Wir sprachen mit Nina Rudnizki, Recruitment Manager Germany, Hogan Lovells, über das Bewerbungsmanagement und den ausgezeichneten Bewerbungsprozess der Kanzlei.

Career's Best Recruiter: das Hogan Lovells Recruiting Team
Das Hogan Lovells Recruiting-Team samt careerloft-Ansprechpartnerinnen Nina Rudnizki und Kristina Bock

Frau Rudnizki, Hogan Lovells hat den ersten Platz als „Career‘s Best Recruiter“ in der Branche Rechtsberatung nun schon zum zweiten Mal erreicht. Was bedeutet dieser Award für Hogan Lovells, was für Ihre Bewerber?

Die wiederholte Auszeichnung als Branchensieger in der Kategorie Rechtsberatung ist für unser Recruitment und Personalmarketing eine schöne Bestätigung. Ganz besonders freuen wir uns darüber, dass unser hoher Qualitätsanspruch im Bewerbungsmanagement durch die positiven Bewertungen in der Säule des Bewerber(innen)-Feedbacks widergespiegelt wird. 

Wie läuft der Bewerbungsprozess ab und wie sieht der Umgang mit Bewerbern genau aus?

Der Bewerbungsprozess bei Hogan Lovells beginnt vorzugsweise mit der Bewerbung über unser Online-Portal. Ebenso stehen den Bewerbern die Wege E-Mail und Post offen. Um uns ein erstes Bild machen zu können, benötigen wir aussagekräftige Bewerbungsunterlagen, zu denen aus unserer Sicht ein Anschreiben, ein Lebenslauf und alle relevanten Zeugnisse gehören.

Im ersten Gespräch nutzen beide Seiten die Gelegenheit, die gegenseitigen Erwartungen abzugleichen und zu prüfen, ob eine Zusammenarbeit grundsätzlich vorstellbar ist. Dieses Gespräch findet in der Regel mit einem zuständigen Partner des Fachbereichs und dem örtlichen Personalpartner statt. Im zweiten Gespräch lernen die Bewerber dann weitere Partner der Sozietät kennen. Zusätzlich können sie bei einem Essen ohne Anwesenheit der Partner durch Gespräche mit einigen ihrer potenziellen Arbeitskollegen mehr über Hogan Lovells, die tägliche Arbeit und unsere Kanzleikultur erfahren. Die Recruiting-Abteilung steht für unsere Bewerber ebenfalls in jeder Phase als Ansprechpartner bereit.

Was bedeutet es, im Bereich des Bewerber(innen)-Feedbacks hervorragend bewertet worden zu sein?

Hogan Lovells ist Career's Best Recruiter unter den Rechtsberatern
Nina Rudnizki nahm die Auszeichnung im Namen des Hogan Lovells Recruiting-Teams entgegen

Das Know-how der Mitarbeiter ist in den meisten Fällen das wichtigste Kapital eines Unternehmens. Daher ist die passgenaue Besetzung offener Positionen mit den besten Mitarbeitern einer der wichtigsten Erfolgsfaktoren eines Arbeitgebers und stellt zugleich eine enorme Herausforderung dar, der man sich im Recruiting stellen muss. So liegt es auf der Hand, dass der Erstkontakt über die Recruiting-Abteilung von einem Höchstmaß an Professionalität und Commitment geprägt sein sollte. Für uns persönlich ist es ein sehr schönes Feedback, von Bewerberseite bestätigt zu bekommen, dass wir mit unserem Ansatz genau richtig liegen.

Gibt es konkrete Pläne oder Projekte für das Bewerbungsmanagement bei Hogan Lovells?

Das Jahr 2014 steht bei uns ganz im Zeichen des Talent Relationship Management und des sich dahinter verbergenden Potenzials, den zukünftigen Rekrutierungsbedarf durch bereits bekannte Kontakte zu decken. Nicht nur wir ziehen aus dieser Maßnahme einen entscheidenden Vorteil. Auch Bewerbern bietet es einen hohen Mehrwert: Sie haben das Wunschunternehmen bereits „von innen“ kennengelernt und somit schon vor dem Einstieg einen authentischen Einblick in die Arbeitswelt erhalten.

Besten Dank für das Interview, Frau Rudnizki!