DE EN

EY bloggt jetzt für euch!

Der neue EY-Blog ist da. In unserem Interview mit Dana, EY Senior Employer Branding Expertin, erfahrt ihr mehr über den neuen, interaktiven Kommunikationskanal.

Unser Partner EY hat ein aufregendes Jahr hinter sich: Strategie überarbeitet, Name verkürzt (zuvor Ernst & Young) und Logo aufgefrischt. EY kommuniziert auf vielen Kanälen mit Studenten und Absolventen. Dabei ganz neu im Angebot: Der EY-Blog

Hi Dana, bitte klär uns kurz auf: Warum ist EY unter die Blogger gegangen?

In diesem Format können uns Studenten und Absolventen von einer persönlicheren und informelleren Seite kennenlernen. So schaffen wir zusätzliche Transparenz und beantworten Fragen, auf die unsere Zielgruppen woanders keine Antwort bekommen oder die sie sonst nicht ohne weiteres stellen würden: Wie tickt EY wirklich als Arbeitgeber? Kann ich mich damit identifizieren und anfreunden? Passe ich in das Unternehmen? Wer arbeitet überhaupt in dem Unternehmen? Sind das Persönlichkeiten, mit denen ich mir vorstellen kann, in einem Team zusammenzuarbeiten?

Der Blog ist unsere Chance, Berührungsängste und Bedenken abzubauen und den Lesern einen kurzweiligen Blick hinter die Kulissen zu gewähren. Anders gesagt: Der Blog soll Lust auf mehr EY machen!

 Worauf baut das Konzept im Kern auf?

Portrait Dana
Dana: EY Senior Employer Branding Expertin und Bloggerin

Auf Persönlichkeit und Interaktion! Wir als EY sind immer nur so gut wie unsere Mitarbeiter und wir wollen der Außenwelt zeigen, wie super diese sind! Unsere Botschaften können wir auch auf anderen Kanälen kommunizieren. Das Blog-Format eignet sich aber wie kein anderes, Themen persönlich und informell darzustellen. Unser Ziel ist, dass die Leser ohne Scheu Fragen stellen, ihre Meinung sagen und auch Kritik üben. Das ist für uns ein wertvoller Input.

Beschreibe den Blog in drei Worten!

Persönlich, unterhaltsam, relevant!

Wer schreibt für den Blog?

Wir haben drei Autoren aus ganz unterschiedlichen Bereichen und Karrierestufen für unseren Blog gewinnen können. Ari, die Jüngste im Blog-Team, studiert VWL an der FU Berlin und ist für uns als Campus Scout tätig. Von Ari können unsere Leser viel über den Einstieg bei EY und den Arbeitsalltag einer Studentin bei EY erfahren. Mario ist Manager im Bereich Advisory IT und gibt in seinen Beiträgen hautnahe Einsichten in den Arbeitsalltag eines Managers. Last but not least bin da noch ich, als Mitarbeiterin im Talent Team GSA (Germany, Switzerland, Austria) versorge ich die Leser mit Beiträgen und Tipps rund um aktuelle Karriere- und Businessthemen. Zusätzlich gibt es Gastbeiträge und Interviews, zum Beispiel mit Marcus K. Reif, meinem Chef.

Über welche Themen berichtet ihr den Lesern?

Bei der Themenfindung stellen wir uns als erstes die Frage, was für unsere Leser spannend und wichtig ist. Der Blog steht unter dem Motto Karriere und Beruf – daran orientieren sich auch unsere Beiträge. Wichtig ist uns dabei, Karriereinfos persönlich aufzubereiten. Wir wollen die unterschiedlichen, individuellen Karrierewege unserer Mitarbeiter aufzeigen. Wir wollen den Lesern zeigen, was einen EY’ler bewegt und ihnen die Möglichkeit geben, diese Geschichten mit ihren eigenen abzugleichen und zu entscheiden, ob das für sie interessant klingt.

Warum sollten wir den Blog lesen?

Weil unser Blog viel zu bieten hat! Unsere Leser können EY unkompliziert kennenlernen und in entspannter Atmosphäre wichtige Fragen stellen – zum Beispiel auch an einen Manager! Das ist eine Chance, die Studenten sonst selten haben. Und wir berichten in spannenden Beiträgen aus der EY-Welt. Wer sich für uns interessiert und eventuell auch über einen Einstieg bei uns nachdenkt, der sollte sich in jedem Fall unseren Blog anschauen.