DE EN

Your Track: das IT-Praktikum

Nach seinen Stationen bei der Commerzbank und SAP, ist Bach-Thi Dinh inzwischen an der dritten Station des careerloft YourTrack-IT Programms angekommen.

Bei T-Systems, dem Dienstleister für Informations- und Kommunikationstechnologie der Deutschen Telekom, unterstützt Bach-Thi den Bereich Cloud Partner Products. Wir sprachen mit Bach-Thi und Helmut Cantzler, Lead Enterprise Architect Cloud Computing, über die Dinge, die man nicht im Studium lernt, und die Zukunft des IT-Geschäfts.

Herr Cantzler, wofür ist der Bereich Cloud Partner Products bei T-Systems eigentlich zuständig, und welche Tätigkeiten übernimmt Bach-Thi?

Bach Thi und Helmut Cantzler
Bach Thi (links) ist bei der dritten Station seines Praktikums angekommen: T-Systems.

Herr Cantzler: Cloud Partner Products verantwortet das Geschäft mit unseren Cloud Partnern wie zum Beispiel SalesForce, VMware, CISCO und Redhat. Bach-Thi führt bei uns im Bereich eine Marktanalyse zu „Platform as a Service“ (PaaS) Produkten durch. Auf PaaS-Produkten können unsere großen Kunden ihre Applikationen entwickeln und laufen lassen. Bach-Thi analysiert die Markttrends und hat die Top Ten der Produkte mit ihren Besonderheiten identifiziert.

Welche technischen Entwicklungen und Neuheiten werden das IT-Geschäft in den nächsten Jahren besonders prägen?

Herr Cantzler: Viele Firmen werden verstärkt auf Cloud Computing setzen und mehr und mehr ihrer Anwendungen und Daten in der Cloud halten, um flexibler und günstiger im Anwendungsbetrieb zu werden. Aber auch der Fortschritt im Bereich „Arbeitswelten 2.0“ wird das Arbeiten, angefangen beim Praktikum, neu definieren.

Bach-Thi, was nimmst Du aus Deinem Praktikum bei der Deutschen Telekom mit?

Bach-Thi: Ich habe sehr viel rund um das Thema Cloud Computing und Platform as a Service gelernt, aber auch meine Fähigkeiten im konzeptionellen Arbeiten ausgebaut. Die Meetings mit Herrn Cantzler, der damit verbundene Austausch an Informationen und das selbständige, flexible Arbeiten haben mir besonders viel Spaß gemacht.

Gibt es Eurer Erfahrung nach typische Kenntnisse oder Fähigkeiten, die sich Informatikstudierende unabhängig vom Studium aneignen sollten?

Bach Thi an seinem Arbeitsplatz bei T-Systems.
Bach Thi bei T-Systems.

Herr Cantzler: Im Studium können nur bedingt die top-aktuellen Themen behandelt werden. Außerdem ist Praxiserfahrung nicht zu ersetzen. Informatikstudierende sollten entweder selbstständig Projekte absolvieren oder möglichst früh in das praktische Arbeitsleben einsteigen. Auch Soft Skills und Teamwork werden an der Uni nicht gelehrt, zählen aber in der Realität manchmal mehr als reines Fachwissen. Haltet auf jeden Fall die Augen und Ohren offen, probiert Euch in lokalen Projekten aus und ergreift die Chance, Praktika zu absolvieren! So bekommt Ihr schon früh ein Gefühl für das Arbeitsleben.

Bach-Thi: Unerwartet hilfreich kamen mir vor allem meine "Google Skills" zugute: Die Web-Recherche war für die umfassende Marktanalyse sehr hilfreich. Und da ich auch gerne mal bei Kollegen und den jeweiligen Vertretern nachfragte, um noch tiefere Einblicke in die Welt von T-Systems zu erhalten, sind natürlich auch soziale Kompetenzen von Vorteil.

Vielen Dank für das Interview!