DE EN

Über careerloft zur Telekom

Andrea ist seit Dezember 2017 Trainee bei der Telekom. Den 1. Impuls bekam sie bei careerloft

Martina Selig 17.09.2018

careerloft bringt Studenten und Absolventen mit Unternehmen zusammen – und wenn die Chemie stimmt, können daraus langfristig erfolgreiche Verbindungen werden. So wie bei Andrea Deublein. Die gebürtige Bambergerin ist seit Dezember 2017 Trainee bei der Telekom. careerloft hat entscheidend zu diesem Karriereschritt beigetragen. Wir haben Andrea in Bonn getroffen und sie nach ihrem Weg in die Zukunft gefragt.

Telekom-Trainee Andrea Deublein

Andrea, wie hat careerloft dir den Weg zur Telekom geebnet?

Als Mitglied von careerloft bin ich 2015 auf die Telekom aufmerksam geworden. Damals fand eine zweitägige Veranstaltung mit dem Titel „Leave your Mark“ in München statt. Das Unternehmen machte einen sehr positiven Eindruck auf mich, sodass ich mich dort gezielt für ein Praktikum beworben habe. Während der sechs Monate habe ich den Konzern als sehr innovativ, vielseitig und weltoffen kennengelernt.

In welchem Fachbereich hast du das Praktikum absolviert?

Im Bereich „Smart Home“. Während meines Studiums der Medienkommunikation habe ich mich im Schwerpunkt mit der Interaktion zwischen Mensch und Computer und dem Thema „User Experience“ beschäftigt. Und da die Telekom zu den wichtigsten Treibern der Digitalisierung im deutschen Markt gehört, konnte ich während meines Praktikums eine Menge lernen.

Wie bist du dann Trainee bei der Telekom geworden?

Im April 2017 fand das Telekom-Event „Become a Trainee“ im Berliner Loft statt. Mit insgesamt 15 Teilnehmern konnten wir Mitarbeiter des Konzerns auf persönlicher Ebene kennenlernen. Ich erinnere mich gerne an die angenehme Atmosphäre der Veranstaltung. Es waren auch ehemalige Trainees dort, die wir mit unseren Fragen löchern konnten. Am zweiten Tag gab es ein „Assessment Center light“, und anschließend wurde ich nach Bonn zum „richtigen“ Assessment Center eingeladen.

Wäre der direkte Berufseinstieg eine mögliche Alternative für dich gewesen?

Nicht wirklich. Ich wollte mich mit vielen spannenden Themen näher befassen, verschiedene Bereiche kennenlernen. Dafür ist das Traineeprogramm ideal. Aktuell bin ich im Bereich „Internal Digitalisation“ eingesetzt. Dort bin ich dafür verantwortlich, ein Konzept für eine Intranetseite zu erstellen, auf welcher den Mitarbeitern der Telekom die Möglichkeiten der digitalisierten Zusammenarbeit nähergebracht werden sollen.

Was hat dich hinsichtlich des Start up!-Programms nach deinem Start am meisten überrascht?

Ich bin noch immer fasziniert davon, wie stark hier die Community ist. Und begeistert, dass man ruck-zuck Anschluss findet und wie herzlich alle sind. Ich bin für das Traineeprogramm aus Nordbayern an den Rhein gezogen und ich habe mich sehr schnell eingelebt.

Welches Vorurteil über die Telekom entspricht überhaupt nicht der Wahrheit?

Dass der Konzern ein Dinosaurier ist, der in der Telekommunikation steckengeblieben ist. Tatsächlich macht die Telekom sehr viele hochspannende Dinge, gerade auf dem Gebiet der Digitalisierung.

Wem würdest du die Teilnahme am Start up!-Programm empfehlen?

Technik- und innovationsbegeisterte Leute sind hier bestens aufgehoben. Wer ganz unterschiedliche Bereiche innerhalb des Konzerns kennenlernen und sich diese auch selbst aussuchen möchte, profitiert ungemein vom Start up!-Programm.

Andrea, vielen Dank für das Interview und weiterhin viel Spaß und viel Erfolg als Trainee bei der Telekom.

Du möchtest mehr wissen über das Trainee-Programm der Telekom? Hier geht's zum Start-up!-Programm.

Become a careerloft member and apply for the online Scholarship Program

Benefit from attractive support services and make valuable contacts with top international employers! At careerloft you’ll be able to find the perfect job and employer for you.

Register for free Icon careerloft Icon arrows