DE EN

Der Mann, der euch das Internet ins Flugzeug bringt

Bastian Schütz im Interview

Nach dem abgeschlossenen CEMS Master in Management (M.Sc.) an der University of Sydney Business School sowie der HKUST Hong Kong University of Science & Technology ist careerloft-Fördermitglied Bastian Schütz, 29 Jahre, im Februar 2015 als Management-Trainee bei der Telekom eingestiegen. Dort arbeitet er im Vorstandsbereich des CEO mit Fokus auf dem Center for Strategic Projects (CSP), der internen Beratung der Deutschen Telekom.

Wir sprachen mit ihm über das Bewerbungsverfahren, seine Aufgaben im Inhouse Consulting sowie die Herausforderungen des Berufsalltags.

Wie bist du auf die Telekom als Arbeitgeber aufmerksam geworden?

Management-Trainee bei der Telekom, Bastian Schütz
Bastian Schütz, Management-Trainee bei der Telekom

Ich habe an einem „Leave Your Mark“-Event teilgenommen. Dort hat mich das deutschlandweit einmalige High Potentials Programm überzeugt, das es mir ermöglicht, in kürzester Zeit ein professionelles Netzwerk bei einem der weltweit führenden Telekommunikationsunternehmen aufzubauen und in zukunftsweisende Geschäftsfelder eines Global Players Einblick zu erhalten.

Bitte beschreib kurz den Bewerbungsprozess.

Zunächst traf ich mich zum Interview mit den Personalern der Telekom, anschließend bekam ich eine Einladung zum Assessment Center. Hier hatte ich bei verschiedenen Cases die Möglichkeit, meine Ideen zu präsentieren – sowohl auf Englisch als auch auf Deutsch. Schließlich folgte noch ein Abschlussgespräch mit Verantwortlichen aus dem CSP Inhouse Consulting.

Was sind deine Aufgaben im Inhouse Consulting?

Ich arbeite im Beratungsteam an einem Projektauftrag durch den unternehmensinternen Kunden und übernehme Teilprojektaufgaben und Kundenmeetings, zudem gestalte ich Workshops. Organisations- und Administrationsaufgaben gehören ebenfalls zu meinem Tagesgeschäft.

An welchen Projekten hast du bist jetzt mitgewirkt?
Bis Ende Oktober 2015 habe ich zunächst in London unseren Vice President Sales UK bei einer Sales-Push-Initiative unterstützt, die den Wirtschaftsraum EMEA (Europa, Mittlerer Osten und Afrika) umfasst. Anschließend arbeitete ich bis Ende Februar 2016 mit dem Inflight Team der Telekom zusammen. Hier habe ich im Innovationsprojekt „European Aviation Network“ mitgewirkt, um den Rollout des weltweit ersten Hybridnetzwerks (Satellit und LTE) voranzutreiben. Das European Aviation Network wird Flugpassagieren einen Breitband-Internetzugang im Flugzeug ermöglichen. Im März 2016 begann schließlich mein zweiter Einsatz im Inhouse Consulting des Centers for Strategic Projects.

Was gefällt dir an deinem Job?

Die Möglichkeit, ein großes Netzwerk innerhalb eines global agierenden Konzerns aufzubauen und täglich neue, interessante Menschen kennenzulernen. Zusätzlich ist es sehr attraktiv, Einblick in zukunftsweisende Geschäftsfelder, zum Beispiel der Industrie 4.0 und dem European Aviation Network, zu erhalten und gleichzeitig mit hochmotivierten Experten in einem sich ständig wandelnden Arbeitsumfeld zusammenzuarbeiten.

Gab es für dich besondere Herausforderungen beim Übergang vom Studium in den Berufsalltag?

Ich benutze jetzt weitaus öfter mein Handy, um E-Mails zu checken und zu schauen, welcher Termin als nächstes ansteht ;) Das Arbeitsumfeld im Job ist viel dynamischer, die Ansprüche an die eigene Arbeit wesentlich höher – was die eigenen Ambitionen voran treibt. Der Austausch und die Zusammenarbeit mit meinen Teamkollegen ist dabei ein wesentlicher Erfolgsfaktor.

Wie geht es in nächster Zeit für dich weiter?

Nach meiner Zeit im European Aviation Network Programm steht nun bereits das nächste Projekt im CSP an. Anschließend habe ich die Möglichkeit, zu entscheiden, wie ich meine Karriere innerhalb des Konzernes gestalten möchte. Die Telekom und die entsprechenden Abteilungen stehen mir hierbei glücklicherweise mit Rat und Tat zur Seite.

Was würdest du anderen careerloft-Mitglieder raten, die sich für einen Einstieg im Center for Strategic Projects bei der Telekom interessieren?

Ihr solltet das „Start up!“-Traineeprogramm der Telekom mit allen Möglichkeiten nutzen, möglichst viele Menschen kennenlernen und dabei so viel wie möglich lernen. Gleichzeitig sollte man sich – neben den eigentlichen Tätigkeiten – in den zahlreichen und vielfältigen Projekten engagieren, die aus der Trainee-Community heraus entstehen. Das daraus resultierende Netzwerk wird großen Nutzen bringen – auch weit über die Zeit bei der Telekom hinaus. 

Vielen Dank für das Interview! 

Ergreife auch du die Chance, das CSP von deinen Fähigkeiten zu überzeugen: Die interne Strategieberatung der Deutschen Telekom lädt dich und drei Teamkollegen zu einer zweitägigen Case Study Challenge vom 11. bis 12. Oktober 2016 nach Bonn ein. Bewirb dich jetzt!