DE EN

Wichteln im Büro: Wie du deine Kollegen richtig beschenkst

Melanie Pölking 02.12.2016
Die ursprünglich skandinavische Idee des Wichtelns wird auch in deutschen Büros immer beliebter: Vor allem bei der Weihnachtsfeier sorgt diese Art des Schenkens dafür, dass sich keiner verausgaben muss, um alle Kollegen zu beschenken, aber auch keiner zu kurz kommt. Beim Thema Wichtelgeschenk gibt es allerdings bestimmte Regeln und Tipps, die du beachten solltest.
BusinessKnigge: Wichteln im Büro
#BusinessKnigge: Dos and Don'ts beim Wichteln mit Kollegen

Tabu beim Wichteln im Büro sind etwa Anzüglichkeiten wie Körperpflegeprodukte. Aber auch Socken solltest du keinem deiner Kollegen schenken – sie könnten als Hinweis missverstanden werden, öfter mal die Kleidung zu wechseln. Ein No-Go sind deswegen auch Ratgeber, weil sie implizieren, der Kollege müsste etwas verbessern. Beim Wichteln geht es um Spaß. Ebenso solltest du Geschenke vermeiden, die eine gewisse Erwartungshaltung bergen – etwa der Postkartenständer für den Schreibtisch, der dann selbstverständlich auch benutzt werden muss.

Üblicherweise wird beim Wichteln der Name des Beschenkten ausgelost, der sein Geschenk dann anonym erhält. Es gibt aber auch Varianten, bei denen einfach jeder ein Geschenk ziehen darf. Von der Art des Wichtelns hängt natürlich ab, welches Geschenk passt und welches nicht. Hier eine Übersicht:

Loswichteln

Hier ziehst du verdeckt den Namen der Person, die du als Wichtel beschenken sollst. Das ist die größte Herausforderung unter den Wichtelarten, denn natürlich soll das Wichtelgeschenk den Geschmack des Beschenkten treffen und ihm eine Freude machen. Gerade wenn du neu im Job bist und die Kollegen noch nicht gut kennst, ist das mitunter ein schwieriges Unterfangen – aber auch eine passende Gelegenheit, sich mit ihm zu beschäftigen. Wenn der Kollege etwa immer Tee ins Büro mitbringt, ist eine ausgefallene Teemischung eine gute Idee zum Wichteln. Oder falls der Kollege sich in der Kaffeepause immer hinter einem Buch verschanzt, liegst du mit einem Schmöker aus seinem Lieblingsgenre richtig. Falls dir nichts Gescheites einfällt oder die Zeit fürs selber Herausfinden nicht reicht, solltest du andere Kollegen nach Tipps fragen, die ihn länger kennen. So vermeidest du peinliche Momente.

Blindwichteln

Beim Blindwichteln zieht jeder sein Geschenk aus einem großen Sack oder einer Kiste. Weil nicht feststeht, wer was bekommt, kannst du wenig falsch machen – zumindest prinzipiell. Trotzdem ist die Auswahl der richtigen Wichtelgabe nicht ganz einfach, denn es muss wirklich für jeden passen. Und weil die lieb gemeinten Pralinen auch den Kollegen treffen können, der gerade eine Diät macht, bleiben nur wenige wirklich taugliche Gaben wie ein gutes Olivenöl, ein Buch oder eine Kinokarte übrig. Aufwendiger, dafür aber auch viel origineller, sind selbst zusammengestellte Geschenke wie etwa ein nett verpacktes Büro-Notfallset aus Kopfschmerztabletten, Müsli-Riegel und Energy-Drink. Gerade wenn im Unternehmen selbst hergestellte Geschenke üblich sind, solltest du diese Tradition beim Wichteln pflegen.

Schrottwichteln

Deutlich einfacher ist das Thema Schenken beim Schrottwichteln. Dabei geht es nicht darum, dass der Wichtel die Vorlieben des Beschenkten trifft, sondern darum, einen Lacher zu erzeugen. Schrottwichteln ist die beste Gelegenheit, Sachen loszuwerden, die du selbst nicht mal mit der Beißzange anfassen würdest – so etwas wie Mettbrötchen-Ohrhänger oder kitschige Deko. Brrr. Als Geschenk eignet sich aber auch jeder andere Gegenstand, der bei dir zu Hause nur als Staubfänger dient, aber zu schade zum Wegwerfen ist. Das Faszinierende an der Schrottwichtelei ist, dass auch solche Gegenstände immer wieder begeisterte Abnehmer finden. Doch selbst wenn das Wichtelopfer nicht wirklich begeistert ist, muss es eine gute Miene machen – schließlich ist das Ganze nur ein Spiel zu Weihnachten. Kleiner Tipp am Rande: Je auffälliger und geheimnisvoller die Verpackung, desto größer die Anziehungskraft :)

Weitere Wichtelarten

Natürlich gibt es noch eine ganze Reihe anderer Varianten, wie etwa das Würfel- oder das Räuberwichteln. Obwohl diese Spielarten letztlich alle auf dem Blindwichteln aufbauen, liegt ihr großer Vorteil darin, dass sie den eigentlichen Gabentausch um eine spielerische Komponente anreichern und so auch der langweiligsten Weihnachtsfeier Pepp verleihen.

Das heißt allerdings nicht, dass deswegen einige grundsätzliche Regeln außer Kraft gesetzt würden: Anzügliche Themen und Schenkelklopfer-Humor sind auch bei diesen Spielarten im Büro tabu.

Eines der wichtigsten Themen beim Wichteln im Büro ist der vorgegebene Preisrahmen. An den solltest du dich halten. Verschenkst du ein Wichtelgeschenk für wenige Euro, erhältst dafür aber im Gegenzug eine teure Überraschung von einem Kollegen, ist das mehr als peinlich – vor allem, wenn die Schenkenden namentlich genannt werden. Üblich sind beim Wichteln Dinge zwischen fünf und zehn Euro. Darunter ist es schwierig, überhaupt etwas zu finden, darüber geht‘s ganz schön ins Geld – vor allem, wenn man nicht nur beim Job, sondern auch im Sportverein und Freundeskreis wichtelt.

Weil aber das Schenken an sich ja schon Freu(n)de macht, kommt es auch nicht wirklich auf den Wert der Ware in Euro an, sondern auf die Achtsamkeit, die damit zum Ausdruck gebracht wird. Mit einem gut überlegten Geschenk und einer dekorativen Verpackung schenkst du das Wertvollste, was du bieten kannst: Zeit und Aufmerksamkeit. Und die sind nicht mit Geld aufzuwiegen.

Nutzt du schon alle Vorteile des careerloft-Online-Stipendiums? Dein Mentor, attraktive Förderleistungen und spannende Events warten auf dich!