DE EN

Top oder Flop im Vorstellungsgespräch: 10 untrügliche Zeichen

Schätze das Gespräch richtig ein und befolge unsere Tipps

Melanie Pölking 16.01.2017
„Und, wie war ich?“ Nach einem Vorstellungsgespräch möchte man das am liebsten sofort wissen. Ob du nicht nur mit Bewerbung, Anschreiben und Lebenslauf überzeugt hast, erfährst du aber in der Regel erst später. Doch du kannst schon im Vorstellungsgespräch mit deinem Arbeitgeber ausloten, ob du für die Karriere in deinem Wunschunternehmen infrage kommst. 10 schlechte bzw. gute Zeichen im Vorstellungsgespräch. 
#RichtigBewerben 28: Top oder Flop im Bewerbungsgespräch?
#RichtigBewerben: Diese Anzeichen im Bewerbungsgespräch verraten dir, wie deine Chancen auf den Job stehen.

Wenn du unsere zusätzlichen Tipps befolgst, kannst du außerdem dazu beitragen, dass du im Vorstellungsgespräch vor brenzligen Situationen bewahrt wirst und das Unternehmen trotz möglicher Schwächen überzeugst.

10 Anzeichen, wie das Vorstellungsgespräch verläuft und Tipps, wie du immer das Ruder umreißen kannst

1. Wie verhält sich dein Gesprächspartner?

Interessiert sich der Personaler im Vorstellungsgespräch für das, was du sagst, dann nickt er dir freundlich zu. So signalisiert er seine Zustimmung. Ehrliches Interesse zeigt sich auch daran, dass er dir Fragen stellt, nachhakt und sich Notizen zu deinen Aussagen macht. Sieht er dagegen während des Bewerbungsgesprächs immer wieder auf die Uhr, stellt keine Fragen, sortiert seine Unterlagen oder schaut aufs Handy, dann ist das ein klares Zeichen von Langeweile oder Desinteresse. Deine Aussagen kommen nur bedingt gut an und das Gespräch hat deinen Gegenüber nicht so sehr überzeugt wie deine Bewerbung und dein Lebenslauf.

2. Wie empfindest du die Körpersprache deines Gegenübers im Vorstellungsgespräch?

Beim Vorstellungsgespräch kannst du als Bewerber auch an der Körpersprache ablesen, ob das Gespräch überzeugend ist und du Chancen auf den Job hast. Positiv ist es immer, wenn dein Gegenüber eine sehr offene Körperhaltung hat und nicht etwa die Arme und Beine verschränkt, während du sprichst. Positiv ist es natürlich, wenn er dich direkt anschaut und durch seine Mimik klar signalisiert, dass ihn das Gespräch ehrlich interessiert. Aber auch du selbst solltest beim Vorstellungsgespräch im Unternehmen auf deine Körperhaltung achten. Versuche, gängige Tipps zu befolgen, das bedeutet: Sei offen und lasse dir deine Nervosität nicht anmerken, dann wirst du auch als souveräner Kandidat für den Job gehandelt.

3. Was sagt dein Gegenüber während des Vorstellungsgesprächs?

Wenn ein Bewerbungsgespräch richtig gut läuft, kann es sein, dass du klare verbale Hinweise à la „Das ist ein guter Punkt“ oder „Fahren Sie ruhig fort“ bekommst. Du wirst mit Fragen oder Hinweisen ermutigt, weiter zu machen und kannst dich entspannen: Mit deinen Statements liegst du goldrichtig und bist auf einem guten Weg, einen Job im Unternehmen zu ergattern!

4. Wie lang ist das Bewerbungsgespräch?

Gab es einen Austausch im Vorstellungsgespräch? Habt ihr euch gegenseitig die Bälle zugespielt und das vielleicht sogar auf eine lockere und unkonventionelle Weise? Oder warst du eher gehemmt? Hat der Personaler streng nach Protokoll seinen Fragenkatalog abgearbeitet und dir im Gespräch jede Antwort aus der Nase gezogen? Wenn die Chemie nicht stimmt, verläuft auch die Unterhaltung zäh und – kurz. Ein Bewerbungsgespräch, das weniger als eine halbe Stunde dauert, ist nicht unbedingt ein gutes Zeichen. Umgekehrt kann ein wirklich interessanter Kandidat damit rechnen, dass das Bewerbungsgespräch länger dauert als geplant. Möglicherweise wird er sogar durch die Abteilung geführt, um ein paar potentielle Kollegen im Unternehmen kennenzulernen.

5. Wie viel Redezeit hast du für dich im Vorstellungsgespräch beansprucht?

Präzise und auf den Punkt, so sollten deine Antworten sein. Kein Personaler hat Lust (und Zeit), sich ellenlange Monologe anzuhören. Deshalb gilt als wichtigster Tipp für deine Antworten: maximal 60 Sekunden! Dann sollte alles gesagt sein. Leg dir also im Vorfeld einige knackige Antworten auf die Standardfragen in Bewerbungsgesprächen zurecht. Will der Personaler zum Beispiel wissen, wo deine Stärken liegen, punktest du mit kurzen und klaren Aussagen.

6. Sei auf Unterbrechungen vorbereitet! 

Es kommt vor, dass dich dein zukünftiger Arbeitgeber im Bewerbungsgespräch unterbricht oder einfach nur abwesend wirkt. Dann kannst du sofort reagieren und auf Notprogramm umschalten: Sprich ihn direkt an! „Habe ich Ihre Frage richtig verstanden?“ oder „Möchten Sie mehr darüber hören oder interessiert Sie ein anderes Beispiel?“ Du legst damit das Zepter wieder in die Hände deines Gesprächspartners. Er entscheidet, wie das Vorstellungsgespräch weitergeht. So kannst du unter Umständen eine brenzlige Situation retten und zu deinen Gunsten drehen!

7. Hast du Fragen im Vorstellungsgespräch gestellt?

Am Ende eines jeden Bewerbungsgesprächs kommt in der Regel dieser Satz: „Haben Sie noch Fragen?“ Mag er auch noch so nebensächlich erscheinen, er kann dir Tür und Tore öffnen. Denn jetzt hast du zum einen die Gelegenheit zu zeigen, dass du zugehört hast und über deinen potentiellen Arbeitgeber Bescheid weißt. Zum anderen machst du mit gezielten Fragen deutlich, dass du ein großes Interesse an dem Job hast. Lass dir diese Chance nicht entgehen. Stelle Fragen im Bewerbungsgespräch, denn mit jeder gut überlegten und klugen Frage kannst du punkten!

8. Hat man dich gefragt, ab wann du für das Unternehmen einsatzbereit wärst?

„Ab wann könnten Sie denn anfangen?“ Sollte dein potentieller neuer Arbeitgeber im Bewerbungsgespräch bereits über den zeitlichen Rahmen mit dir sprechen und Genaueres wissen wollen, ist das auf jeden Fall ein gutes Signal. Möglicherweise hast du den Job schon in der Tasche und der Personaler ist absolut überzeugt von dir.

9. Hat der Personaler im Vorstellungsgespräch auch über das Gehalt gesprochen?

Eine der vielversprechendsten Fragen ist die nach deinen Vorstellungen vom Gehalt. Wenn du im Unternehmen danach gefragt wirst, dann hast du deinen Gegenüber auf jeden Fall überzeugt und er zieht in Betracht, dir den Job anzubieten – deine Bewerbung, der Lebenslauf und du als Bewerber haben definitiv schon so weit im Vorstellungsgespräch überzeugt, dass dieser Arbeitgeber an deiner Einstellung interessiert ist.

10. Was für ein Gefühl hattest du beim Abschluss und der Verabschiedung?

Häufig ist es so, dass wir die Antwort auf viele Fragen bereits kennen – und einfach nur auf unser Bauchgefühl hören müssen. Auch beim Vorstellungsgespräch und der Bewerbung um den richtigen Job ist es häufig so, dass man als Bewerber schnell spürt, ob der Dialog mit dem Personaler Top oder ein Flop war. Achte daher genau auf den Abschluss, die Verabschiedung sowie Mimik und Gestik deines Gegenübers. Eine offene, einladende und freundliche Körpersprache nach dem Vorstellungsgespräch, nette, aber ehrliche Worte und ein direkter, langer Augenkontakt zeigen dir bereits schon, ob du richtig gepunktet hast oder eher in ein paar Wochen eine Absage erhalten wirst.

Fragen stellen, Tipps befolgen und das Vorstellungsgespräch zeitgleich analysieren

Wie du siehst, gibt es viele wichtige Signale beim Vorstellungsgespräch, die dir zeigen können, ob deine Bewerbung Erfolg haben wird oder nicht. Wenn du dir diese Tipps und Zeichen gut einprägst, kannst du auch gut in Echtzeit einschätzen, wie deine Chancen stehen und ob es noch die Möglichkeit gibt, mit tief gehenden Fragen zu punkten und das Ruder rumzureißen. Sollte es sich wirklich um die Karriere deiner Träume handeln, ist es wichtig, dass du als Bewerber im Dialog mit deinem Gegenüber nicht gleich einknickst, wenn du bemerkst, dass du beginnst zu stocken oder nicht die passenden Antworten auf bestimmte Fragen gibst.

Bleibe immer selbstbewusst und erinnere dich daran, dass du mit deiner Bewerbung inklusive Lebenslauf schon so weit überzeugt hast, dass du zum Vorstellungsgespräch eingeladen wurdest. Präsentiere dich als kompetenter Bewerber, befolge unsere Tipps, stelle Fragen und gib ehrliche Antworten – auch im Bezug auf das Gehalt. Denn wenn die Frage nach deinen Gehaltsvorstellungen kommt, kannst du sicher sein, dass du nicht nur mit deiner Bewerbung, sondern auch mit deinem Auftreten im Vorstellungsgespräch überzeugt hast.

Befolge unsere Tipps für deine persönliche Karriere, frage dich, mit welchen Punkten du bei deiner Bewerbung überzeugen konntest und zeige dich beim Vorstellungsgespräch selbstbewusst und zielstrebig.

Alle Tipps zu deinem Vorstellungsgespräch im Überblick findest du im Video. Wir wünschen dir viel Erfolg beim nächsten Bewerbungsgespräch!

Weitere Videos aus dem #careerloftCrashkurs findest du hier:

Du möchtest alle Vorteile von careerloft nutzen? Dann werde Fördermitglied! Dein Mentor, attraktive Förderleistungen und spannende Events warten auf dich! 

Become a careerloft member and apply for the online Scholarship Program

Benefit from attractive support services and make valuable contacts with top international employers! At careerloft you’ll be able to find the perfect job and employer for you.

Register for free Icon careerloft Icon arrows