DE EN

Studieren in Southampton

Hafenstadt mit Campus-Uni

Christian Stöckl 07.07.2017
Southampton ist eine Hafenstadt in Großbritannien an der Südküste Englands. Die Stadt hat 254.000 Einwohner und ist als Metropolregion mit anderen Orten rund um den Fluss Solent, einem Seitenarm des Ärmelkanals, zur Southampton Urban Area (856.000 Einwohner) zusammengeschlossen. Kennzeichnend für die Region ist ein sehr mildes, angenehmes Klima, das es leicht macht, sowohl von der Küste als auch dem schönen Hinterland zu profitieren. Southampton besitzt den größten Hafen Englands, von dem auch die Titanic 1912 zu ihrer ersten und letzten Fahrt startete. Doch neben dem Titanic-Museum hat Southampton in einem Auslandssemester für dich noch einiges mehr zu bieten.
Das Ocean Village am Hafen in Southampton
Studieren in der Hafenstadt Southampton.

Hochschulen in Southampton

In Southampton hast du die Auswahl zwischen zwei großen Universitäten – die University of Southampton und die Southampton Solent University. An der University of Southampton studieren rund 23.500 Studenten. Damit gehört sie zu den größten Unis des Landes. 25% der Studierenden sind internationale Studierende aus 130 verschiedenen Ländern. Die Universität ist mit 31 Departments in acht Fakultäten breit aufgestellt. Viele Fachbereiche sind international hoch angesehen. Die Uni ist zudem Mitglied der prestigeträchtigen Russell-Gruppe und gehört zu den führenden Forschungsuniversitäten Englands. In vielen Rankings reiht sich die Universität regelmäßig unter den Top-100-Universitäten der Welt ein.

Die Universität erstreckt sich über insgesamt sieben Campusse: Hauptcampus ist der Highfield, Avenue Campus, ca. 4 km vom Stadtzentrum entfernt. Dort finden auch die meisten Vorlesungen statt. Um den Campus herum befinden sich Wohnviertel mit den typisch englischen Einfamilienhäusern. Der Campus ist auffallend gut gepflegt und parkähnlich angelegt. Die Gebäude sind sowohl von einer langen Geschichte als auch von modernster Einrichtung geprägt. Des Weiteren gibt es einen modernen Sportkomplex mit Sportzentrum inklusive Fitnessräumen und einem Schwimmbad.

An der Southampton Solent University studieren zurzeit 17.455 Studenten. Gegründet wurde die Universität 1855 als Southampton College of Art. Auch die meisten anderen Fakultäten blicken auf eine lange Tradition zurück. Sie wurden aber erst 2005 zu einer eigenständigen Universität zusammengefügt, die intensiv in den Ausbau ihrer Einrichtungen investiert. Damit ist sie zurzeit die jüngste Universität Großbritanniens. Die junge Universität liegt, umgeben von Parks, nur wenige Gehminuten vom Stadtzentrum entfernt. Damit sich der Name von der anderen Universität unterscheidet, wurde der Beiname Solent verwendet.

Ob Medien, Sport, Technologie oder Kunst: Überall finden sich sehr gute Studienmöglichkeiten, insbesondere in den berufsorientierten Bachelor-Programmen. Dazu zählen neben einem professionell ausgestatteten TV-Studio neue Aufnahmestudios, Probebühnen und ein Sportlabor. Auch gibt es Arbeitsplätze für Animation und 3D oder ein hydrografisches Überwachungssystem. Das Unileben der Southampton Solent University ist ein Spiegelbild der bunten britischen Gesellschaft: Vielfalt genießt einen hohen Stellenwert. Alle internationalen Studierenden sind herzlich willkommen.

Wohnen in Southampton

Von der University of Southampton werden auf dem Campus-Gelände mehr als 5.000 interne Unterkünfte in Form verschiedener Studentenheime (Halls of Residences) angeboten. Auslandsstudenten werden dort leider keine Plätze garantiert. Mit Glück bekommst du Anfang September von der Uni eine E-Mail, die dir erlaubt, dich hier (nach dem Ende der Bewerbungsfrist für Vollstudenten) auf einen Platz im Studentenwohnheim zu bewerben. Ist dies der Fall, solltest du schnell sein. In den meisten Wohnheimen gilt zudem die Regel, dass du mindestens zwei Semester dort wohnen musst. Zu den Hauptstudentenheimen zählen Glen Eyre, Wessex Lane, Mayflower Hall, Archers Road, Bencraft Hall, Highfields Hall, Shaftesbury Avenue and Gower Building und City Gateway.

Wenn du einen Wohnheimplatz ergatterst hast, bekommst du zudem einen Buspass für die Unilink Busse (Busunternehmen, das sowohl zum Campus als auch in die Innenstadt fährt). Die halls sind in Wohnungen mit 4 bis 8 Zimmern, eine Küche und ein Bad aufgeteilt. Die Preise liegen zwischen 1.300 und 2.000 Britischen Pfund (GBP )für 30 Wochen.

Alternativ suchst du nach einem Zimmer in einer Wohnung oder einem shared house (Studentenhäuser sind in England üblich). Für die private Wohnungssuche empfiehlt es sich ebenfalls, bereits Anfang September anzureisen und für cirka 4-5 Tage ein Zimmer in einem der, zu diesem Zeitpunkt günstigen, Guest Houses zu buchen. Da es immer wieder zu Betrugsfällen kommt, solltest du keine Wohnung mieten, die du nicht vorher besichtigt hast! Optimalerweise suchst du dir eine Wohnung in der Nähe des Highfield Campus. Zu empfehlen sind die Stadtteile Highfield, Swaything, Bassett und Portswood. Ein gutes Wohnraumangebot gibt es auch in Shirley. Allerdings liegt dieser Stadtteil etwas weiter entfernt und ist nur schwer mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Sinnvoll ist eine Wohnung in der Nähe der Busstation U1, da diese Busse am häufigsten fahren. Grade im Winter ist dies oft der bequemere Weg. Der ÖPNV ist ansonsten nicht so gut entwickelt.

Gegen Einsendung von vier frankierten Rückumschlägen verschickt das Accommodation Office, University of Southampton, Highfield, Southampton, SO17 BJ. IL (Tel.: 0044/1703/593994) Listen mit freien Zimmern und Wohnungen. Ein Zimmer in einem Haus, das man sich mit vier bis acht anderen Studenten teilt, kostet ca. 40 GBP pro Woche. Fürs erste kannst du sicher auch in einem Bed & Breakfast wohnen (Preise ab ca. 15 GBP pro Tag).

careerloft-Mitarbeiterin Anna am Hafen in Southampton
careerloft-Mitarbeiterin Anna am Hafen in Southampton.

Die Southampton Solent University bietet ebenfalls Wohnmöglichkeiten in Campusnähe an. In sechs Halls of Residences stehen 2.300 Zimmer zur Verfügung, davon rund 1.000 mit eigenem Bad. Es gibt Gemeinschaftsküchen, die ebenso wie die Gemeinschaftsbäder gereinigt werden. In den Preisen von 95 bis 139 GBP pro Woche sind auch andere Nebenkosten wie Heizung, Strom und schnelles Internet enthalten.

careerloft-Mitarbeiterin Anna über ihre Uni-Stadt Southampton

Studienort, Uni, Fach: Southampton, Southampton Solent University, Bachlor of Arts Media Production

Wieso hast du dich für Southampton entschieden? Die Uni ist eine Partner-Universität des b.i.b International College in Paderborn. In 10 Monaten wird hier der Bachelor-Abschluss an die 2-jährige Ausbildung angehangen. Aber auch so wäre England eine Wahl für mich gewesen – ich mag die Briten, den britischen Akzent und das Land. Und: Southampton ist gaaaar nicht weit von London. Es gibt super günstige Anbindungen mit dem National Express.

Wo hätten wir dich angetroffen, wenn du nicht in der Uni gewesen wärst? Wahrscheinlich in einem der geselligen Pubs ;)

Welchen Hotspot würdest du uns zeigen? Ocean Village und die Pubs auf dem Weg dahin.

Wo bist du am liebsten essen oder Kaffee trinken gegangen? Gutes Essen für wenig Geld gibt’s bei Turtle Bay oder Nando’s, leckere englische, einheimische Küche im „The Cowherds“ (etwas außerhalb, aber sehr schön). Für besondere Anlässe gibt es das „Royal Thai Pier“ direkt am Hafen – schöner Ausblick und toller Service inklusive ;) Ein besonderes Café kenne ich nicht – alle großen Ketten (Starbucks, Costa, ...) sind hier die beste Wahl.

Wie bewertest du die Mensa? Durchschnittlich – da man aber sehr flexibel ist, kann man auch gut auswärts oder zuhause lunchen.

Was ist deine Lieblingskneipe/dein Lieblingsclub? Bevor man in einen Club geht, ist ein Pub-Besuch immer gut. Diese schließen eh schon zwischen 22:00 und 23:00 Uhr, so dass danach noch genug Zeit zum Feiern bleibt. Das Yates’s ist eine gute Mischung aus Pub und Club und bietet viele Happy-Hour-Angebote besonders für Studenten. Das Ocean Village bietet weitere Clubs und gute Möglichkeiten zum Ausgehen. Anders als in Deutschland: Auch Clubs schließen hier „schon“ zwischen 02:00 und 03:00 Uhr. Ein echtes Highlight: das wegen des Namensstreits bekannt gewordene „The Hobbit“ – sehr coole Location mit viel Live-Musik und richtig guten Bands (die danach sogar manchmal berühmt werden).

Wo sollte ein Student in Southampton wohnen? Entweder im Studentenwohnheim (hier lernt man schnell viele Leute kennen und ist auf einige Flat-Partys eingeladen), oder man mietet sich tatsächlich ein Haus, wenn man vielleicht schon mehrere Leute kennt. Ist sogar günstiger als die Studentenwohnheime.

Wie und wo hast du gewohnt? In einem gemieteten Haus mit 3 weiteren Mitbewohnern.

Welche Nebenjobmöglichkeiten bietet Southampton? Übliche Studentenjobs: Kellnern in Bars/Pubs etc. oder auch über die Uni sind einige Nebentätigkeiten ausgeschrieben.

Was zeichnet die Einwohner von Southampton aus? Es sind alle sehr nett und höflich (gute britische Sitte eben ;)). Über ein paar bunte und verrückte Vögel darf man sich nicht wundern.

Welche Erfahrung aus deinem Studentenleben in Southampton wirst du nie vergessen? Die unzähligen London-Trips sowie eine Rundreise an der englischen Westküste.

Beschreibe Southampton in drei Worten:

Klein, fein, britisch

Wieso würdest das Studentenleben in Southampton empfehlen?

Die Stadt Southampton ist klein genug, um persönlich zu werden, aber auch groß genug, um Ausgehen  und das Studentenleben genießen zu können. Rundherum gibt es viele schöne Ziele: Portsmouth, Bournemouth, Brighton, London – alles wirklich sehenswert.

Alternativ bietet die SSU eine Beratung fürs private Wohnen an. Wohnraum, der besonderen Kriterien gerecht wird, lässt sich mit Hilfe des Southampton Accreditation Scheme for Student Housing finden.

Generell findest du für Southampton auf der Internetseite Sassh gute Wohnungsangebote. Weitere hilfreiche Internetbörsen sind SpareRoom, Gumtree und EasyRoommate. Der Erasmusgruppe in Facebook beizutreten kann ebenfalls hilfreich sein, auch hier werden Zimmer angeboten oder man kann Kontakte mit anderen Studenten knüpfen. Für viele Angebote ist es auch sinnvoll, sich direkt mit mehreren Studenten zusammen zu tun.

Freizeit in Southampton

Architektonisch hat Southampton nicht so viel zu bieten. Die Stadt wurde im Zweiten Weltkrieg fast vollkommen zerstört und danach sehr schnell wieder aufgebaut. Teile der alten Stadtmauer und einige ältere Häuser lassen sich allerdings noch besichtigen. Neben ein paar Museen (Museum of Archaeology, Solent Sky Museum, SeaCity Museum) gibt es auch eine größere Art Gallery.

Da sind die direkten Angebote auf den Campussen der beiden Unis spannender. Die University of Southampton bietet jede Menge Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung.

Direkt auf dem Campus befinden sich mehrere Cafés, ein Pub, ein Nachtclub, ein Theater, eine kleine Galerie sowie ein Kino. Ebenfalls befindet sich, wie bereits erwähnt, ein großes Fitnesscenter (Jubilee Sports Hall) mit Hallenbad auf dem Uni-Gelände. Bei gutem Wetter ist es auch sehr angenehm, sich in den eigenen Garten der Uni an den Fluss zu setzen.

Neben den bereits genannten Möglichkeiten findest du an der Uni über 180 Societies aus allen denkbaren Bereichen (Sportarten, Länder, gemeinnützige und politische Organisationen, Hobbies, …), denen du beitreten kannst. Am Anfang jedes Semesters findet das bunfight statt, auf dem sich die verschiedenen Societies vorstellen. Eine Übersicht über die bestehenden Societies findest du auch hier.

So richtig geht das Unileben in Southampton aber erst abends los. Fast jeden Abend organisiert die Students´ Union (eine Art AStA) eine Vielzahl von Veranstaltungen für Studenten (z.B. Discos, Höhlenwanderungen usw.), bei denen für jeden etwas dabei sein dürfte. Zudem befindet sich direkt auf dem Campus der Nightclub „The Cube“. Fürs leibliche Wohl ist mit zahlreichen Restaurants und Bars ebenfalls gesorgt.

Auch auf dem Campus der Solent University gibt es zahlreiche Möglichkeiten, um zusammen zu relaxen. Zudem gibt es sowohl verschiedene Fitnesscenter als auch klassische Sportarten wie Fußball, Rugby oder sogar Surfen. Die sehr aktive Student's Union bietet ebenfalls ein breites Spektrum an Aktivitäten. Am Semesteranfang werden auch hier, beim so genannten „Solent Sports fayre“, alle Sportarten und Teams vorgestellt. Auch gibt es erstmal die Möglichkeit sich für einen Schnuppertag anzumelden.

Außerhalb der beiden Unis gibt es im Partyviertel Bedford Place eine große Auswahl an Pubs (über 550 Stück), Diskotheken und Restaurants. Das Ocean Village am Yachthafen bietet weitere Clubs und gute Möglichkeiten zum Ausgehen.

Des Weiteren ist Southampton ein idealer Ausgangspunkt, um viele Reisen innerhalb Großbritanniens zu unternehmen! Der New Forrest, ein Naturschutzgebiet und königliches Jagdgebiet, das sich zum Wandern oder Fahrradfahren anbietet, und Winchester, eine hübsche kleine Stadt, deren Gassen an Harry Potter erinnern, liegen mit dem Zug nur 15 Minuten von Southampton entfernt. Nur knapp eine Stunde mit der Fähre entfernt liegen die nächsten schönen Strände am Atlantik auf der Isle of Wight. Viele weitere Städte (z.B. Bath, Salisbury verbunden mit Stonehenge, Bournemouth, Brighton, Portsmouth, Oxford, Chichester und London) lassen sich für Tages- oder Wochenendausflüge günstig mit dem Bus oder auch etwas teurer, aber dafür schneller, mit dem Zug erreichen. Es ist zu empfehlen, sich am Anfang des Auslandssemester eine Young Coach Card zu bestellen. Damit sparst du bei jeder Fahrt ca. 30% des normalen Preises. Während des Semesters erhält man auch immer wieder E-Mails von internationalen Studenten, die Tagesausflüge per Bus organisieren.

Mit einer Menge Clubs und Bars, aber auch einigen kulturellen Angeboten und einem richtigen Campusleben sowie einer super Lage an Englands warmer Südküste ist Southampton eine sehr geeignete Studentenstadt für dein Auslandssemester. Weitere Insider- und Geheimtipps findest du in Annas Fragebogen.

Du möchtest alle Vorteile von careerloft nutzen? Dann werde careerloft-Stipendiat! Dein Mentor, attraktive Förderleistungen und spannende Events warten auf dich!