DE EN

qLearning: Klausurvorbereitung 2.0

München, 2011, Café Blackbean. Hitzige Diskussionen über die Sinnhaftigkeit von teuren Repetitorien, überfüllten Übungen und unleserlichen Mitschriften. Brainstorming. Wir suchen nach einer besseren Alternative, einem zusätzlichen Weg der Klausurvorbereitung. Die Kernidee: Das Wissen der älteren Jahrgänge an die nachfolgenden Studenten weiterzugeben.
Das Team von qLearning Applications GmbH
Das Team von qLearning

Auch wenn die Erinnerung immer schwächer wird, war dies die Geburtsstunde von qLearning, einem einfachen Konzept: Die besten Studenten der vorherigen Semester erstellen Übungsfragen und Lernkarten für Kurse, die sie bereits erfolgreich abgeschlossen haben. Diese Lernmaterialien werden dann den nachfolgenden Generationen zur Verfügung gestellt. Ob zu Hause, im Bus oder in der Bibliothek – dank des praktischen Formats einer Smartphone App.

Zusammen mit zwei Ingenieuren der TUM – jemand muss die App ja schließlich entwickeln – wurde schnell die erste Pilot-App umgesetzt. Das positive Feedback der Studenten gab uns die notwendige Motivation, um weiter an dem Konzept zu basteln. Schnell wurde aus einer Universität acht und aus der Idee eine Unternehmergesellschaft. 

Kurz vor Ende des Studiums erreichte uns dann die große Neuigkeit. Nach mehreren Pitch Sessions bei potentiellen Investoren, Abschlussarbeiten und einer Unmenge koffeinhaltiger Getränke kam von hub:raum, dem Inkubator der Deutschen Telekom, das Angebot  für eine Anschubfinanzierung. Das bedeutete, mit dem gesamten Team – heute sind wir bereits mehr als 10 Leute – nach Berlin zu ziehen. Mit dem Studium in der Tasche arbeiten wir nun seit neun Monaten in Vollzeit an qLearning. Unser Ziel: Die Klausurvorbereitung für alle Studenten in Europa besser, spannender und einfacher zu machen. 30.000 Studenten vertrauen dabei bereits auf qLearning und wir haben noch lange nicht genug. 

Unterstützt uns dabei und bringt als Campusbotschafter qLearning an eure Universität! Wir freuen uns über eure Bewerbung.

Ein Gastbeitrag von Felix Klühr, Geschäftsführer qLearning Applications GmbH