DE EN

Knifflige Frage im Vorstellungsgespräch: Und was ist Ihr Hobby?

Katja Mayer 02.04.2013
Die fachlichen Kriterien hast du in Anschreiben und Lebenslauf deiner Bewerbung zur Zufriedenheit erfüllt – und dann stellt der Personaler im Vorstellungsgespräch die eine Frage nach den Hobbys, mit der er testen will, ob du auch wirklich zum Unternehmen und Job passt: „Was machen Sie in Ihrer Freizeit? Was sind Ihre Hobbys?“ Mit unseren Tipps meisterst du die Antwort in Lebenslauf und Vorstellungsgespräch.
Hobbys im Lebenslauf

Es geht um den „Personal Fit“: Die Persönlichkeit, die angegebenen Hobbys im Lebenslauf müssen zum Job passen. Die Frage vom Personaler nach den Freizeitaktivitäten zielt darauf ab, sich ein komplettes Bild vom Bewerber, seinen Interessen und seinem Engagement zu machen. Außerdem will er so mögliche Eigenschaften entdecken, die bisher noch nicht in Anschreiben oder Lebenslauf zur Sprache gekommen sind. Wo hat der Bewerber spannende Ecken und Kanten? Die Beantwortung dieser kniffligen Frage kann daneben gehen, aber sie bietet dem Bewerber auch viele Möglichkeiten, sich selbst durch seine persönlichen Interessen von einer interessanten Seite zu zeigen. Dadurch steigen die Chancen auf den Job – und die Bewerbung führt im besten Fall zum Erfolg.

Welche Hobbys bringen dich im Vorstellungsgespräch weiter?

Tipps für Hobbys, die dich bei der Bewerbung weiterbringen

Dabei kommt es nicht darauf an, sich ein besonders seltenes und aufregendes Hobby als Vorbereitung auf das Bewerbungsgespräch auszudenken oder den Lebenslauf und das Anschreiben deiner Bewerbung mit besonders ausgefallenen Interessen zu spicken. Ausdenken ist bei der Bewerbung grundsätzlich der verkehrte Weg. Oberstes Gebot bei Lebenslauf, Anschreiben und Vorstellungsgesprächen ist, Authentizität zu bewahren – und somit eine glaubwürdige Bewerbung abzuliefern. Der Personaler möchte deine Persönlichkeit und Hobbys kennenlernen. Lügen bei der Bewerbung, im Lebenslauf oder Anschreiben erkennt er sofort. Das gilt insbesondere für Hobbys, da sie im Vorstellungsgespräch gerne aufgegriffen werden. Wenn du als Freizeitbeschäftigung im Lebenslauf Gleitschirmfliegen angibst, weil du dort einmal zugeschaut hast, und dann womöglich im Vorstellungsgespräch auf einen Personaler triffst, der passionierter Gleitschirmflieger ist, wirst du mit deiner Lüge nicht lange bestehen können. Woher sollst du in dem Falle wissen, was die besten Gegenden Österreichs für das Hängegleiten sind? Lügen bei der Bewerbung und im Lebenslauf sind tabu.

Unsere Tipps für die Bewerbung: Checkliste für ein durchdachtes Hobby im Lebenslauf

Bleibe beim Lebenslauf und im Vorstellungsgespräch mit den Angaben über Hobbys, Interessen und Engagement bei der Wahrheit und zeige Begeisterung für deine Hobbys! Personaler interessiert, welche Interessen du hast und warum du genau dieses Hobby betreibst. Nimm dir Zeit, deine Lieblingsbeschäftigung für die Bewerbung, den Lebenslauf und das Vorstellungsgespräch strategisch zu analysieren. Sei dir im Klaren darüber, warum du sie eigentlich ausübst. Hier eine kleine Checkliste als Vorbereitung für deine Bewerbung mit aussagekräftigem Lebenslauf:

  • Was genau begeistert dich an deinen Hobbys so sehr?
  • Gewinnst du durch deine Hobbys neue Impulse für dein Denken und Handeln?
  • Welcher Teil deiner Persönlichkeit spiegelt sich in den im Lebenslauf genannten Hobbys wider?
  • Gibt es einen beruflichen Kontext bei deinen Hobbys?
  • Haben deine Hobbys eine unternehmerische Komponente?

Keine Hobbys zu haben, ist unglücklich – nicht nur für dich selbst, sondern auch für deinen Lebenslauf und den Eindruck, den du im Vorstellungsgespräch hinterlässt. Auch Computerspiele lassen sich bei der Bewerbung und beim Vorstellungsgespräch als gutes Hobby verkaufen, wenn du dabei beispielsweise den Gemeinschaftsgedanken bei virtuellen Gruppenspielen ansprichst. Außerdem könntest du durch diese Hobbys im Lebenslauf darauf verweisen, dass du aktiv in sozialen Netzwerken bist und dich dort sehr gut auskennst. Der Personaler denkt: Der Bewerber zeigt durch diese Hobbys, dass er ein prima Teamplayer ist!

Oder nehmen wir das Hobby Stricken, das sich in einigen Kreisen großer Beliebtheit erfreut und sich auch gut im Lebenslauf macht: Stricken als Angabe im Lebenslauf lässt darauf schließen, dass du detailorientiert und akkurat bist, dass du Ausdauer und Geschicklichkeit besitzt und Freude an einem gutaussehenden, funktionstüchtigem Produkt hast. Außerdem zeigt der Bewerber in seiner Bewerbung damit, dass er gestalterisch aktiv ist. Erzähle durch den Lebenslauf eine kleine Geschichte rund um deine Hobbys, was dich fasziniert und was du davon in den  Job, für den du dich bewirbst, übertragen kannst.

Zweifelhafte Angaben zu Hobbys im Lebenslauf und im Vorstellungsgespräch

Lesen als Hobby kann im Vorstellungsgespräch auch nach hinten losgehen
Lesen, der Klassiker unter den Hobbys

Noch einige Tipps zu eher ungünstigen Angaben rund um deine Freizeitbeschäftigungen: Moralisch abwegige Hobbys sollten im Lebenslauf ungenannt bleiben. Politische Aktivitäten solltest du bei der Bewerbung auch eher zurückhaltend kommunizieren, da sich viele Unternehmen politisch neutral positionieren. Im Lebenslauf kann Golfen sehr schnell aufgesetzt wirken, es sei denn, du bist wirklich mit großer Leidenschaft in diesem Sport aktiv und nicht nur aus reinen Netzwerkgedanken. Auch dann solltest du schon eine gewisse „Platzreife“ haben. Ein gedankenlos eingeworfenes „Ich lese gern“ kann auch leicht zurückfeuern, wenn die Folgefrage nach dem zuletzt gelesenen Buch kommt. Darauf solltest du eine fundierte Antwort haben und nicht unbedingt Charlotte Roches Buch „Feuchtgebiete“ nennen. Gleiches gilt für Hobbys wie „Wirtschaftsthemen“ oder „Wirtschaftspolitik“, die BWLer gern in ihrer Bewerbung angeben. Auch diese Hobbys muss man belegen können.

Weitere Informationen rund ums Hobby: Die BILD-Zeitung fragt nach, ob die Deutschen hobby-faul sind und listet 10 Vorschläge für neue Hobbys auf :)

Nutzt du schon alle Vorteile des careerloft-Online-Stipendiums? Dein Mentor, attraktive Förderleistungen und spannende Events warten auf dich!