DE EN

#KarrieretippsAusHollywood Teil 6 – Job-Lektionen aus 30 Rock

Sarah Grewing 31.07.2016
In Teil 6 von #KarrieretippsAusHollywood geht es diesmal um die US-amerikanische Sitcom 30 Rock, die hinter den Kulissen der fiktiven NBC Live-Show The Girlie Show (oder TGS with Tracy Jordan) spielt. Vom Corporate Executive Jack bis zum Show-Star Tracy – was können wir aus der buntgemischten Truppe für die eigene Karriere lernen?
KarrieretippsAusHollywood 30 Rock

Zugegeben, die einzelnen Protagonisten der US-Serie 30 Rock bekommen ihr Leben nicht wirklich auf die Reihe: Workaholic Liz Lemon, die ihr Team bei Laune halten muss. Ihr Boss Jack Donaghy, ein leidenschaftlicher Kapitalist mit Mutterkomplex. Schauspielerin Jenna Maroney, die stets Bestätigung braucht. Und Schauspieler Tracy Jordan, dem oft der Bezug zur Realität fehlt.

Doch zusammengenommen ergeben die guten Eigenschaften des TV-Teams EINEN perfekten Erfolgsmenschen. Wir verraten dir, in welchen Momenten du dir Liz, Jack und Co zum Vorbild nehmen solltest.

Liz Lemon

Als Chefautorin der Freitagabend-Live-Show TGS with Tracy Jordan schafft es Liz Lemon oft nur mit Mühe und Not, das chaotische Autoren-Team und die exzentrischen Schauspieler zu bändigen. Doch auch wenn sie oft über ihre Mitarbeiter flucht, liebt Liz ihren Job über alles– was allerdings dazu führt, dass ihr Privat- und Liebesleben auf der Strecke bleiben. Sie macht etliche Überstunden, ernährt sich hauptsächlich von Junkfood und schafft es nicht, eine gesunde Beziehung zu einem Mann aufzubauen.

Warum klingst du so überrascht? Ich liebe Amerika. Nur weil ich dafür bin, dass Schwule Kinder adoptieren dürfen und alle Hybrid-Autos fahren sollten, liebe ich doch trotzdem noch Amerika.
Liz Lemon

Liz Lemon ist neurotisch, unangepasst und hat jederzeit einen sarkastischen Spruch auf den Lippen. Was macht sie also zum Vorbild? Sie ist eine Frau mit Prinzipien, die sich nicht für eine vermeintliche Karriere verändern möchte. So eckt die Mittdreißigerin bei den (meist konservativen) Führungspersonen von NBC mit ihrer liberalen politischen Einstellung regelmäßig und gerne an. Ob LGBT-Rechte, Gleichberechtigung für Männer und Frauen oder Umweltschutz – Liz sagt ihre Meinung und glaubt daran, dass Dinge sich zum Guten verändern können.

Jack Donaghy

Anders steht es um ihren Boss Jack Donaghy: Er ist ein Erfolgsmensch durch und durch, bewegt sich sicher auf dem geschäftlichen Parkett und hat sein Networking perfektioniert. Als Arbeiterkind hat er sich seine Erfolge hart erarbeitet. Der sehnlichste Wunsch des Corporate Executive: eines Tages den Platz seines Vorbilds und Mentors Don Geiss einzunehmen und CEO von General Electric zu werden. Gepusht von seiner Mutter tut Jack alles, um dieses Ziel zu verwirklichen. So sieht er auch seine Position bei NBC als nächsten Schritt auf der Karriereleiter und TGS als Projekt, das ihn zum Erfolg führt.

Es ist eine symbiotische Verbindung. Ich bin ein mächtiger weißer Hai, Lemon, und Sie sind ein Parasitenfisch, der sich an mir festsaugt und nicht mehr loslässt. Ich nehme Sie kostenlos mit und im Gegenzug … fressen Sie meine Abfälle.
Jack Donaghy

Was können wir von Jack lernen? Obwohl Jack auf den ersten Blick ein oberflächlicher Karrieremensch ist, zeigt er sich besonders im Umgang mit dem TGS-Team auch von seiner menschlichen Seite. Allen voran Liz Lemon, deren Potenzial er erkennt und – meist gegen ihren Willen – fördern möchte. Er möchte ihr ein Mentor sein, so wie Don Geiss ihm einer ist. Und so lässt Jack keine Gelegenheit aus, Liz‘ Berufs- und Privatleben auf die Sprünge zu helfen – mal mit mehr, in der Regel aber mit eher wenig Feingefühl.

Jenna Maroney

Jenna Maroney ist Schauspielerin und seit dem gemeinsamen Studium Liz Lemons beste Freundin. Sie möchte um jeden Preis berühmt sein. Ob Gesang oder Schauspielerei, TV-Show, Werbespot oder B-Movie – Jenna nimmt jede Chance wahr, die sie ihrem Traum etwas näher bringt. Bei NBC war Jenna der Star von The Girlie Show, bevor Jack den Filmstar Tracy Jordan engagiert und das Format kurzerhand in TGS with Tracy Jordan umbenennt. Eine Katastrophe für Jenna, die davon besessen ist, im Mittelpunkt zu stehen.

Ich bin ein Profi, Liz. Ich bin noch nie bei irgendeiner Aufführung aus der Rolle gefallen. Noch nie! Ich stand für Pippin auf der Bühne mit Irene Ryan als sie starb, und ich hab mich nicht rausbringen lassen.
Jenna Maroney

Und obwohl Jenna die wohl manipulativste, egozentrischste und heimtückischste Person der TV-Serie ist – einmal löst sie bei einem Kollegen sogar eine allergische Reaktion aus, um einen heißen Sanitäter wiederzusehen –, können wir doch etwas von ihr lernen: Lass dir nicht dein Rampenlicht stehlen und behalte deine Ziele im Auge – und um diese zu erreichen, musst du eben manchmal auch zu unkonventionellen Mitteln greifen. Wir möchten aber ausdrücklich davon abraten, Arbeitskollegen zu gefährden!

Tracy Jordan

Tracy Jordan ist reich, berühmt und leidet laut des Arztes Dr. Leo Spaceman unter anderem unter „Halluzinationen, die durch einen überhöhten Bekanntheitsgrad hervorgerufen wurden“. Kurz: Tracy ist völlig unberechenbar. Er und seine Entourage mischen das Team von TGS with Tracy Jordan ordentlich auf. Ob er im Bademantel mit Jedi-Schwert durch die Straßen rennt oder so tut, als könne er nicht lesen, um keine Skripte lernen zu müssen – Tracy genießt seine VIP-Bevorzugung in vollen Zügen.

Ich bin ein Jedi! Ich bin ein Jedi! Ich bin ein Jedi!
Tracy Jordan

In welcher Hinsicht ist Tracy ein Vorbild? Die regelmäßigen (Strip)Club-Besuche und Party-Exzesse absolviert er nur für die Presse: Denn bei all seiner Exzentrik ist Tracy ein liebender Ehemann und Vater. Die Karriere-Lektion, die wir von ihm lernen können: Denk groß, mach das, was dir Spaß macht, nimm dich selbst und den Job nicht immer ganz so ernst und stell deine Familie an erste Stelle.

Mehr #KarrieretippsAusHollywood gibt’s von den Stars aus:

Du möchtest alle Vorteile von careerloft nutzen? Dann werde Fördermitglied! Dein Mentor, attraktive Förderleistungen und spannende Events warten auf dich!