DE EN

#KarrieretippsAusHollywood: Suits

Tipps von unseren liebsten Rechtsexperten

Harvey Specter und Mike Ross sind wieder da. Die coolsten und elegantesten Anwälte der Fernsehlandschaft kehren zurück auf unsere Bildschirme: Jetzt starten sie in der sechsten Staffel von Suits auch in Deutschland durch. Kann man von den Advokaten aus New York neben vielen coolen Sprüchen und witzigen Dialogen auch ein paar Karrierelektionen bekommen? Wir finden schon! Hier ist unsere neue Ausgabe der #KarrieretippsAusHollywood.
KarrieretippsAusHollywood_Tipps von Harvey Specter und Co

„Kleider machen Leute“

Dress sharp!
Harvey Specter

Würde man von einer Anwaltsserie so oder so erwarten, aber: Die Protagonisten von Suits sind wirklich wie aus dem Ei gepellt. An der Spitze der Top-Angezogenen-Liste: Harvey Specter mit seinen perfekt sitzenden Tom-Ford-Anzügen. Sein Motto: „Dress sharp!“ Das lässt er vom Start weg auch seinen neuen Assistenten Mike spüren und beauftragt ihn, sich erstmal das passende Outfit zu besorgen – sprich, einen neuen Anzug. Korrekt? Prinzipiell ja! Wer in seiner Branche Erfolg haben will, sollte die wichtigsten Regeln befolgen und sich auch kleidungstechnisch keine Blöße geben – zumal als Berufseinsteiger. Also: Dress more or less sharp – und zwar genauso, wie es zu deiner Branche passt! Hier erfährst du, wie du dich stilsicher zu jedem Anlass richtig kleidest und wie leger du am Casual Friday ins Wochenende schlendern kannst.  

Netz, Netze, Netzwerk

Glücklicher Mike! Der Top-Anwalt der Firma hat ihn unter seine Fittiche genommen. Armer Mike! Harvey ist immer mega busy und kann ihn kaum in die Geheimnisse der Firma einführen. Schlauer Mike! Er hängt sich erstmal an Rechtsanwaltsgehilfin Rachel ran, die fortan seine erste Ansprechpartnerin ist und ihm auch dann treu zur Seite steht, wenn er sich mit den Paragraphen die Nacht um die Ohren schlägt. By the way: Aus den beiden wird trotzdem kein Liebespaar. So lernt Mike seinen Arbeitgeber Pearson Hardman von Tag zu Tag besser kennen und gewinnt eine echte Vertrauensperson in der Anwaltskanzlei. Und die Botschaft? Mach’s wie Mike: Such dir zeitnah Personen deines Vertrauens, auf die du dich bei deinem Einstieg verlassen kannst. Knüpfe fortlaufend ein immer größer werdenes Netzwerk, das sich aus deinem unmittelbaren Arbeitsbereich heraus in das Nachbarbüro, die nächste Abteilung, das folgende Stockwerk, in andere Niederlassungen usw. erstreckt. So lernst du permanent dazu, bist immer gut informiert, sammelst Kontakte für dein berufliches Fortkommen und machst dir einen Namen. Mit dieser Strategie wird aus einem Netz, das dich symbolisch vor dem freien Fall sichert, mehrere Netze und schließlich ein ganzes Netzwerk. Hier erfährst du, wie du schon im Studium dein eigenes Netzwerk aufbauen  kannst.

Gib niemals auf

Kaum ist Staffel 1 so richtig gestartet, will Mike die Brocken wieder hinschmeißen. Schließlich konnte er eine wichtige Zeugin nicht überzeugen, vor Gericht in ihrem Sinne auszusagen. Der vermeintlichen Kündigung durch Senior Partner Louis Litt möchte er lieber zuvorkommen. Dass er sich dabei von Harvey unfair behandelt fühlt, weil er ihn nicht unterstützt, macht die Sache nicht besser. Sein direkter Boss stellt dann auch tatsächlich seinen Mut, für Pearson Hardman zu arbeiten, infrage und ihm darüberhinaus frei, der Firma den Rücken zu kehren. Voila! Da fängt das Kämpferherz in Mike an zu pochen. Pünktlich erscheint er am nächsten Morgen zur Arbeit und tatsächlich fighten sie den Rechtsstreit anschließend gemeinsam bis zum Sieg durch. Klingt jetzt vielleicht einfach abgedroschen, ist aber trotzdem einfach wahr: Es gibt Situtionen, in denen man lieber aufgeben möchte. Dann heißt es tief durchatmen und einen kühlen Kopf bewahren. Kaum eine Karriere verläuft ohne Zacken und Einbrüche steil bergauf – Rückschläge gehören zum Leben wie zum Berufsleben dazu. Im Fall der Fälle hilft es manchmal schon, den Schalter einfach umzulegen und das Glas eben – um mal bei den Binsenweisheiten zu bleiben – als halbvoll statt als halbleer zu betrachten.

Finde einen Mentor

Never forget those who helped you rise to the top.
Harvey Specter

Mike ist nur durch Zufall zu Harveys Assistenten geworden. Ohne Collegeabschluss und abgeschlossenes Jurastudium in Harvard passt er nicht ins Bewerberprofil – trotzdem gefällt er dem Staranwalt. Mike verschwendet anfangs viel Zeit und Energie darauf, alles alleine auf die Reihe zu bekommen. Doch er lernt zunehmend, wie wichtig die Ratschläge und Tipps von Harvey für sein berufliches Fortkommen sind. Kurzum: Harvey ist sein Mentor. Und einen solchen solltest auch du dir ganz schnell angeln, wenn du neu in einem Unternehmen bist. Falls es kein offizielles Mentorenprogramm gibt, muss es eben inoffiziell laufen. Suche den Rat und die Unterstützung eines erfahrenen Kollegen, der dich idealerweise über einen langen Zeitraum begleiten kann. Übrigens: Wenn du schon im Studium einen Mentor suchst, bewirb dich als  careerloft-Online-Stipendiat und finde einen Mentor bei unseren Top-Partnerunternehmen.

Liebe, was du tust

Never give up on something that you can’t go a day without thinking about.
Harvey Specter

Extrem, extremer, Louis Litt – so etwa könnte die Steigerung lauten, wenn es um das (zeitliche) Engagement und Herzblut geht, das Mitarbeiter bei Pearson Hardman in ihren Job stecken. Der Senior Partner brennt für seine Firma und ist extrem stolz darauf, für sie zu arbeiten. Dass er auf dem Weg zu seiner aktuellen Position wohl eher selten eine 40-Stunden-Woche erlebt hat, steht außer Frage. Also Workaholic werden um Erfolg zu haben?  Nein, das soll hier nicht die Botschaft sein. Wohl aber die große Leidenschaft, mit der sich Louis oder auch Harvey Staffel für Staffel in ihren Job einbringen. Denn Leidenschaft steht auch für Spaß an der Arbeit und beides ist eine wichtige Voraussetzung für den Erfolg!

Soweit das! Jetzt gehen wir erstmal Suits gucken!