DE EN

Karrieretipps von Erin Brockovich

Sarah Grewing 07.07.2016
Aus Film und Fernsehen können wir einiges über und für das Leben lernen. Andersherum bietet das wahre Leben oft den besten Stoff für Verfilmungen – so wie die Geschichte von Erin Brockovich, einer amerikanischen Rechtsanwaltsgehilfin, durch deren beispiellosen Einsatz bei einer Sammelklage gegen das US-Unternehmen Pacific Gas and Electric (PG&E) ein Vergleich mit der Rekordsumme von 333 Millionen US-Dollar erzielt wurde.
Karrieretipps aus Hollywood: Erin Brockovich

Die Geschichte der Erin Brockovich ist ein Paradebeispiel vom amerikanischen Traum. Die #KarrieretippsAusHollywood sind daher diesmal eigentlich #KarrieretippsAusDerAmerikanischenMittelschicht. Trotzdem nutzen wir als Grundlage für diesen Artikel die Verfilmung von Steven Soderbergh aus dem Jahr 2000. Julia Roberts wurde für ihre Darstellung der berufstätigen und alleinerziehenden Mutter von drei Kindern übrigens mit einem Oscar ausgezeichnet.

Übrigens, das Wasser haben wir speziell für Sie besorgt. Es stammt aus einem Brunnen in Hinkley.“
Erin Brockovich

Der Film basiert auf dem schon erwähnten Fall aus den 1990er Jahren. Gemeinsam mit ihrem Boss, Rechtsanwalt Ed Masry (gespielt von Albert Finney), erwirkt sie eine Sammelklage gegen den Konzern PG&D, durch dessen Werk in Hinkley, Kalifornien, jahrelang gesundheitsschädliches Chrom(VI) in das Grundwasser gelangt ist. Die „echte“ Erin Brockovich war nach diesem Erfolg noch an vielen ähnlichen Fällen beteiligt, darunter ein weiterer Prozess gegen eine andere Niederlassung von PG&E. Wie sie es in ihrer Karriere so weit gebracht hat, erfährst du im Folgenden.

Hartnäckigkeit zahlt sich aus

Ob Jobsuche oder Mandantenwerbung – Erin Brockovich beißt sich fest, bis sie erreicht, was sie will. Die Handlung des Films setzt im Jahr 1993 ein, als die alleinerziehende Mutter in ernsthaften finanziellen Schwierigkeiten steckt und verzweifelt auf Jobsuche ist. Als sie dann auch noch bei einem Autounfall verletzt wird, wendet sie sich an den Rechtsanwalt Ed Masry. Doch die Klage auf Schmerzensgeld scheitert – nicht zuletzt durch Erins große Klappe. Brockovich zieht ihren Anwalt zur Verantwortung, der ihr den Sieg schließlich versichert habe, und drängt ihn dazu, sie als Wiedergutmachung als Gehilfin in seiner Kanzlei einzustellen.

Auch der spektakuläre Erfolg gegen PG&E ist zu großen Teilen ihrer Hartnäckigkeit zu verdanken. Persönlich besucht sie die Betroffenen, verschafft sich Zugang zu wichtigen Unterlagen des Wasserwerks, nimmt Proben vom Wasser in Hinkley und sammelt die für die Klageerhebung nötigen Unterschriften. Ein Engagement, das sich schließlich mehr als lohnt.

Sich selbst treu bleiben

Erin Brockovich ist einfühlsam, lässt sich nicht verbiegen – und trägt ihr Herz auf der Zunge. Das sind erst einmal sehr gute Eigenschaften: Durch ihre authentische, verbindliche Art gewinnt sie das Vertrauen der von der Wasserverschmutzung betroffenen Anwohner Hinkleys. Und sie nimmt auch kein Blatt vor den Mund, als eine Großkanzlei gegen Ende des Falls (vor allem finanzielle) Unterstützung anbietet. Schließlich haben sie und ihr Boss schon zu viel investiert, um sich kurz vor Schluss die Lorbeeren stehlen zu lassen. (Letzendlich sind sie aber auf die Hilfe angewiesen und nehmen das Angebot an. Nicht ohne weitere Seitenhiebe von Erin, versteht sich.) Und sie setzt sich für die Erfüllung ihres Versprechens an die Anwohner ein, von denen jeder seinen Prozess bekommen soll.

Eine gute Portion Selbstbewusstsein gehört unbedingt dazu, wenn man im Job erfolgreich sein möchte. Doch auch Taktgefühl ist nicht zu unterschätzen. Im Film bringt sich die von Julia Roberts verkörperte Erin Brockovich mit ihrer großen Klappe durchaus in Schwierigkeiten. Etwa bei der ausfallenden Aussage zu ihrer Schadenersatz-Verhandlung, mit der sie die Sympathie der Geschworenen verspielt.

Auch ihre Kollegen bekommen ihr loses Mundwerk zu spüren. Und dieses hält Erin auch nicht in Gesprächen mit ihrem Chef im Zaum. Was im Film zu witzigen Szenen führt und der realen Erin Brockovich womöglich zu ihrem Erfolg verholfen hat, ist in der Arbeitswelt sicher ein seltenes Phänomen, besonders im Umgang mit Vorgesetzten. Es gilt: Selbstbewusstsein, ja! Humor, ja! Aber bitte respekt- und taktvoll.

Familie

Nicht zuletzt muss Erin die Balance zwischen Familie und Job meistern. Darstellerin Julia Roberts zeigt überzeugend die Zerrissenheit der alleinerziehenden Mutter, etwa als sie das erste Wort ihrer jüngsten Tochter verpasst.

In der Zeit, in der der Film spielt, gelingt Erin Brockovich dieser Balanceakt eher schlecht als recht. Ihr Job ist mitunter sehr zeitaufwendig. Die Besuche der zum Teil bereits schwer erkrankten Opfer der Wasserverschmutzung fordern ihr physisch und psychisch einiges ab.

Hast du so viele Freunde in der Welt, dass du keinen neuen mehr brauchst?“
Erins Freund George

Hier wird auch deutlich, wie wichtig ein vertrauensvolles Netzwerk ist. Nachbarn, die die Kinder von der Schule holen und sich um sie kümmern. Eine große Stütze ist auch Erins Partner George, der sich rund um die Uhr um Haushalt und Kinder sorgt. Doch auch diese Beziehung leidet unter Erins Job.

Die Aussage des Films diesbezüglich ist klar: Job und Familie unter einen Hut zu bringen, ist (bis heute) eine Herausforderung – insbesondere für Alleinerziehende. Wenn es gelingt, lohnt es sich: Erin kämpft nicht nur für die betroffenen Familien, sondern auch für die eigene. Für finanzielle Sicherheit und eine bessere Zukunft.

Und sie wird belohnt: Nach dem gewonnenen Prozess erhält sie in den neuen Kanzleiräumen ein eigenes Büro und einen Erfolgsbonus in Höhe von zwei Millionen Dollar.

Nicht auf Erfolgen ausruhen

Und Erin Brockovich macht weiter: Neben der Beteiligung an ähnlich gelagerten Fällen, übernahm sie dank der öffentlichen Aufmerksamkeit durch den Film die Moderation der TV-Shows Challenge America With Erin Brockovich und Final Justice. Außerdem schrieb sie mehrere Bücher, darunter Take It From Me. Life’s A Struggle, But You Can Win, das auf die Bestseller-Liste der New York Times kam.

Zudem gründete Erin ein Beratungsunternehmen und ist als Consultant für Rechtsanwaltskanzleien tätig, die sie unter anderem in Fragen der Mandantengewinnung und -betreuung unterstützt.

Mehr #KarrieretippsAusHollywood gibt’s von den Stars aus:

Du möchtest alle Vorteile von careerloft nutzen? Dann werde Fördermitglied! Dein Mentor, attraktive Förderleistungen und spannende Events warten auf dich!