DE EN

Büro-Survival-Tipps von Überlebenden und Untoten

Jasmin Kramer 13.11.2016
Verhindere deine Job-Apokalypse mit Survival-Tipps aus The Walking Dead! Seit Ende Oktober treiben blasse Charaktere wieder ihr Unwesen auf den Straßen Amerikas. Rick Grimes, gespielt von Andrew Lincoln, und seine Gruppe zusammengewürfelter Überlebender sind in der mittlerweile siebten Staffel in die Fänge eines Prügelknaben und seiner brutalen Gefolgsleute geraten. Uns stehen also wieder Horrorszenarien im großen Stil bevor. Doch wir haben eine gute Nachricht: Neben Beißergeplärre und Schusswechseln bietet The Walking Dead auch wertvolle Tipps für deine Karriere! Erfahre jetzt mehr in Teil 13 unserer #KarrieretippsAusHollywood.
161110_KarrieretippsAusHollywood13_TheWalkingDead
Verhindere deine Job-Apokalypse mit Survival-Tipps aus The Walking Dead!

BEWARE – SPOILERS INSIDE! Achtung, lieber Zombiefan. Der folgende Artikel greift Handlungen aus Staffeln 1-7 auf. Sollten das zu viele Streunerinfos für dich sein, kehr bitte wieder um. Für alle anderen gilt jetzt: Willkommen im Reich der Untoten!

Tipp 1: Geh nicht in der Masse unter wie ein Beißer!

Seit der Apokalypse kämpfen Rick, Daryl & Co. gegen sie an: Untote. Durch ein Virus unbekannter Herkunft hat sich die amerikanische Bevölkerung infiziert und eine große einheitliche und tödliche Masse wandert seither blass, eher unansehnlich und mit merkwürdiger Gangart durch die Straßen.

Auch du fühlst dich, als würdest du in der Gruppe untergehen und möchtest mehr als bloß einer von vielen Bewerbern, Mitarbeitern oder Trainees sein? Dann leg los: Überzeuge schon vor dem Einstieg mit deiner kreativen Bewerbung, schlage bei Projekten eigene Ideen vor und punkte mit deinen Stärken! Natürlich solltest du nicht übertreiben: Wie Negan mit dem „Helferlein“ Lucille, einer Kombination aus Baseballschläger und Stacheldraht, Kollegen aus dem Weg zu schmettern, ist wohl keine gute Idee. Doch eine gesunde Portion Selbstbewusstsein beim Auftreten im Job schadet nicht: Sei kein Zombie und trau dich!

Tipp 2: Keep calm and Carol on!

Carol hat in der Zombie-Apokalypse schon viel erlebt: Ihr Ehemann schlug sie, sie verlor ihre Tochter an die Streuner, Rick verbannte sie … Das sind nur wenige der schlimmen Dinge, die sie durchmachen musste. Doch mit jedem Rückschlag wuchs sie über sich hinaus und ist Stück für Stück von einer grauen Maus zur richtigen Powerfrau mutiert. Carol trifft jetzt ihre eigenen Entscheidungen und weiß genau, was sie will. Und du kannst das auch!

Lerne und wachse mit deinen Rückschlägen! Am Arbeitsplatz läuft es nicht immer rund. Höhen und Tiefen gehören also zu deinem Job – wie die Armbrust zu Daryl. Sei also nicht enttäuscht, wenn es mal nicht geklappt hat, ein Projekt gescheitert ist oder andere Misserfolge auf deine Kappe gehen, denn das ist völlig normal. Lass dich auf keinen Fall entmutigen. Nimm dir lieber ein Beispiel an Carol: Steh auf, lerne daraus und mach weiter!

Tipp 3: Fokussiere dich auf das Wesentliche!

Angriffe, Hunger, Untote – als ob eins dieser Probleme nicht schon genug wäre! Michonne und die Anderen kämpfen jeden Tag ums Überleben. Auch du kannst im Job auf anstrengende Phasen treffen, in denen du mit deiner Verfassung den Zombies aus der Serie Konkurrenz machen könntest.

Ist das dein Ernst? Die Welt geht den Bach runter und du machst mich an, weil ich keine Wäsche mache!
Andrea Harrison

Wie du das ganz einfach ändern kannst: Konzentrier dich auf das Wesentliche und mach dir klar, wo deine Prioritäten liegen. Musst du wirklich alle Aufträge sofort bearbeiten? Erstelle eine Liste mit deinen Aufgaben und Deadlines und achte darauf, dass du Aufgaben nicht nur nach ihrer Dringlichkeit, sondern nach ihrer Wichtigkeit priorisierst. Versuche dich nicht von anderen Dingen ablenken zu lassen und starte den Arbeitstag mit der wichtigsten Aufgabe. Wenn du die erledigt hast, kannst du dich den Rest des Tages in Ruhe den weiteren Tätigkeiten widmen – das Wichtigste hast du ja schon geschafft.

Bonuswaffe 4: Wenn nichts mehr geht, beseitige ein paar Beißer!

Natürlich ist das hier nicht wörtlich gemeint. Daryl sucht sich zum Abreagieren meist eine kleine Auszeit im Wald oder anderen Gegenden, in denen sich die Untoten nur so tummeln. Er lässt seinen Frust aus und „räumt“ sie aus dem Weg. Das kannst du mit deinen Kollegen oder Kunden natürlich nicht machen.

Doch auch du kannst dir nach der Arbeit oder in der Pause eine Beschäftigung suchen, mit der du dich abreagieren kannst. Sport, Gaming, Spaziergänge, Lesen – es gibt eine Vielzahl an wirkungsvollen Blitzableitern! Danach kannst du ausgeglichen an deinen Arbeitsplatz zurückkehren und niemand muss dafür seinen Kopf lassen.

Falls du noch nicht genug hast, haben wir hier mehr #KarrieretippsAusHollywood von den Stars aus:

Du möchtest alle Vorteile von careerloft nutzen? Dann werde careerloft-Stipendiat! Dein Mentor, attraktive Förderleistungen und spannende Events warten auf dich!