DE EN

Karriereseiten: Welche Rolle spielen sie bei der Bewerbung?

Katja Mayer 14.05.2013
Nachdem wir neulich über die Facebook-Auftritte von verschiedenen Unternehmen im Karrierekontext berichteten, geht es heute um deren Karriereseiten im Netz.

Immer mehr Unternehmen gehen dazu über, Stellen direkt über eigene elektronische Recruiting-Prozesse zu besetzen und damit auch potenzielle Kandidaten direkt anzusprechen. Social Media macht das möglich, der Kampf um Talente macht es nötig. Auch als Top-Arbeitgebermarke muss man sich etwas einfallen lassen, um an die besten Absolventen des jeweiligen Jahrgangs zu kommen.

Entsprechend haben zahlreiche Unternehmen in der Vergangenheit sogenannte Karriereseiten aufgebaut – auf Facebook, aber eben auch auf der eigenen Firmendomain. Dort positionieren sie sich als Marke, machen den Rekrutierungsprozess möglichst transparent und schreiben Jobs aus, die dann häufig auch nicht mehr in den klassischen Online-Jobbörsen auftauchen. Warum? Wer sich für das Unternehmen interessiert, findet die Job-Filets direkt vor Ort! Viele wirklich gut dotierte Stellen werden heute per Vitamin B, Kontakten, Beziehungen vergeben. Wer wen kennt, der wen kennt, ist da klar im Vorteil.

Emotionale Karriereseiten

Natürlich ist auch Show dabei: So wissen die Personal- und Marketingabteilungen um die Macht der Bilder, wenn es darum geht, stimmungsvolle Unternehmenseindrücke zu generieren. Bewegte Bilder von fröhlich lächelnden Mitarbeitern gehören deswegen zum Standardrepertoire fast jeder Karriereseite.

Die gut gemachten Karriereseiten sind deshalb trotzdem keine Werbeflächen, sondern bieten durchaus echten Mehrwert bei deiner Entscheidung für oder gegen den Einstieg bei einem bestimmten Unternehmen. Viele Arbeitgeber haben verstanden, dass Bewerber im Internet vor allem nach ehrlichen Hintergrundinformationen suchen – und diese auch kritisch hinterfragen.

Was Karriereseiten bieten

Im besten Fall findest du also auf den Karriereseiten nicht nur den üblichen Stellenanzeigen-Sprech, sondern nützliche Hintergrundinformationen zum Unternehmen, zu diversen Karriereoptionen im Unternehmen und den ausgeschriebenen Positionen. Diese Infos auf Karriereseiten können sehr nützlich beim Formulieren einer Bewerbung sein – insbesondere, weil sich diese so zielgerichteter und passender auf den Wunscharbeitgeber zuschneidern lässt und sich deine Chancen dadurch erhöhen können.

Der zweite Vorteil: Falls du noch Fragen hast, findest du auf diesen Seiten in der Regel einen Ansprechpartner – meist inklusive einer direkten E-Mail-Adresse. An den Antworten merkst Du schnell, ob du dich wirklich für einen engagierten und bemühten Arbeitgeber entschieden hast.

Infos zur Firmenphilosophie

Gut gemachte Karriereseiten bieten dir obendrein tiefe Einblicke ins Unternehmen, indem sie etwa die Firmenphilosophie vorstellen und wie diese im Alltag gelebt wird; einzelne Abteilungen vorstellen oder sogar Mitarbeiter direkt und ungeschminkt zu Wort kommen lassen. Je offener und authentischer dieser öffentliche Dialog stattfindet, desto offener und wertschätzender ist meist auch das Arbeiten in diesem Unternehmen.

Letztlich lässt sich also sagen: Die Karriereseiten bieten zunehmend den schnelleren Zugang zu aktuellen und attraktiven Jobs – und durch die Vernetzung mit Social Media (zum Beispiel um auch Jobangebote mit Freunden zu teilen, die das interessieren könnte) und die Kommentarfunktion (also ein Dialogangebot) verbessert sich obendrein der Zugang zu dem jeweiligen Arbeitgeber. Du erfährst mehr über den Traumjob, lernst aber auch potenzielle Kollegen oder die Arbeitsumgebung kennen – mehr als jede Stellenanzeige je bieten kann.

Und hier geht es zur Übersicht über alle Karriereseiten der careerloft-Partnerunternehmen: http://www.flickr.com/photos/careerloft/sets/72157633416786075

Unsere Partnerunternehmen und ihre Karriereseiten
Die Karriereseiten unserer Partnerunternehmen