DE EN

Jobmesse: Wie sie dir hilft und wie du punktest!

Nadine Miczka 05.08.2016
Du bist auf der Suche nach einem Praktikum oder Job? Ob Hamburg, Berlin, München oder Frankfurt – auch 2016 möchten die Unternehmen in Deutschland ihre zukünftigen Arbeitnehmer kennenlernen. Wir zeigen dir, was du auf einer Jobmesse alles erfahren kannst und wie dein Gespräch am Messestand zum Erfolg wird.
Richtig Bewerben 8: Vorteile auf der Jobmesse

Was bringt dir die Jobmesse?

Als Karriereevent kann dir eine Jobmesse einen Riesenvorteil im Bewerbungsprozess bieten. Du lernst deinen potenziellen Arbeitgeber kennen, bevor du deine Bewerbung einreichst. Durch den direkten Kontakt zu Unternehmensvertretern hebt sich deine Bewerbung vom Papier-Stapel ab. Bestenfalls hast du deine Unterlagen parat und kannst sie deinem Gesprächspartner am Messestand überlassen. Denn selbst wenn dieser deine Bewerbung lediglich an die Personalabteilung weiterreicht, ist das trotzdem ein Pluspunkt für dich: Es macht einen Unterschied, ob eine Bewerbung mit der Post beziehungsweise per Mail eingeht oder mit einem Kollegen ins Büro der Personaler flattert.

Auf fast allen Jobmessen triffst du nicht nur auf Aussteller, sondern auch auf verschiedene Services. Hier erhältst du wertvolle Tipps für deine nächsten Karriereschritte. Viele Jobmessen bieten kostenlose Bewerbungsmappen-Checks an oder buchen Fotografen für Bewerbungsfotos. Nimm solche Service-Angebote wahr, um auch in Zukunft punkten zu können.

Um auf einer Jobmesse erfolgreich zu sein, musst du nicht unbedingt deinen baldigen Arbeitgeber treffen oder mit einem Jobangebot in der Tasche nach Hause fahren. Die Karrieremessen dienen Studenten auch zur Orientierung. Du befindest dich am Ende deines Studiums und bist dir nicht sicher, ob ein Master oder Job folgen soll? Unterhalte dich mit den Austellern vor Ort und erhalte einen Einblick in ihre Auswahlkriterien. Häufig bieten dir auch Organisationen an Beratungsständen Entscheidungshilfen an.

Und, was du natürlich von jeder Jobmesse mitnehmen kannst: coole Give-aways! Auch die Aussteller möchten die besten Talente werben. Dank Kuli, USB-Stick, Kaffeetasse und Co wirst du regelmäßig an sie erinnert. Und wie kannst du einen bleibenden Eindruck hinterlassen? Wir verraten es dir:

Tipps für die Gespräche am Messestand

  1. Planung des Messetages

    Hast du eine für dich sinnvolle Jobmesse gefunden, ist Zeitmanagement gefragt. Erstelle dir einen groben Plan, wann du welche Unternehmen aufsuchen möchtest. Dein absolutes Wunsch-Unternehmen solltest du am Anfang des Tages einplanen, da die Vertreter hier noch nicht mit zu vielen Studenten geredet haben. Hilfreich: Rede dich davor an ein bis zwei anderen Messeständen warm. Nutz zudem die Möglichkeit, dir kurz vor der Messe die Standorte deiner Favoriten auf dem Messegelände anzuschauen. Das erspart dir neben Zeit auch eine orientierungslose Ausstrahlung.
  2. Vorbereitung auf einzelne Gespräche

    Hier gilt: Google ist dein bester Freund. Recherchiere hard facts zu deinen Traum-Arbeitgebern und lies sie dir kurz vor dem Gespräch nochmal durch. Bring deine Bewerbungsunterlagen auf den neusten Stand, um nicht nur mit deinem Lächeln zu überzeugen. Da die Vertreter dich live und in Farbe sehen, sollte ein aktuelles Foto deine Unterlagen schmücken. Kurzbewerbungen sind eine gute Art, um dein Interesse auszudrücken und prägnant zu bleiben.
    Manchmal ist es möglich, schon vor der Messe mit den Vertretern in Kontakt zu treten. Nimm die Gelegenheit wahr, um einen Gesprächstermin zu vereinbaren. Mehr Kontakt vor einer Bewerbung geht nicht!
  3. Klar kommunizieren

    Das fängt beim Outfit an und endet bei der Verabschiedung. Überlege dir einen guten Einstiegssatz, um sicher zu starten. Danach sind konkrete Formulierungen gefragt: Zeig den Mitarbeitern, dass du dich informiert hast und dich deine persönlichen Karrieremöglichkeiten in ihrem Unternehmen interessieren („Sie bieten das Traineeprogramm XY an, wäre es auch möglich ...“). Erzähl dem Unternehmen nicht in Endlosschleife von deinen Qualifikationen. Wäge ab, welche Erfahrungen für den Job wichtig sind und betone diese. Hast du dann noch deine Zukunftsvorstellungen parat, kann nichts mehr schief gehen.

Auch Messen, die in erster Linie gar nicht dafür gedacht sind, können deiner Karriere helfen. Auf der Gamescom 2016 in Köln beispielsweise hast du die Möglichkeit dich am Telekom-Stand über deine Karrierechancen zu unterhalten. Behalte deine Wunsch-Unternehmen also im Blick, um sie auch auf anderen Events kennenzulernen.

Mehr Bewerbungstipps aus #RichtigBewerben findest du hier: 

Du möchtest alle Vorteile von careerloft nutzen? Dann werde Fördermitglied! Dein Mentor, attraktive Förderleistungen und spannende Events warten auf dich!