DE EN

careerloft, es war schön!

Loftikantin Irena im Konfetti-Regen
Das Praktikum hat Irena so gut gefallen, dass sie es direkt um zwei Monate verlängert hat.
Kinder, wie die Zeit vergeht! Kennt ihr das Gefühl, wenn ihr Zeit überhaupt nicht „fassen“ könnt? So geht es mir gerade – denn meine Zeit hier bei careerloft neigt sich dem Ende – und das in gefühlter Überschallgeschwindigkeit!

Ich fühle mich einerseits tatsächlich so, als wäre ich schon seit Jahren Teil unseres wundervollen Teams, kann es andererseits aber gar nicht fassen, dass ich jetzt schon acht Monate hier bin – denn mir gefiel mein Praktikum hier so gut, dass ich kurzentschlossen weitere zwei Monate an die geplante Zeit angehangen habe.

Und was für eine Zeit das war: Grandios hat sie begonnen mit dem Gewinn der Fußballweltmeisterschaft und meiner noch grandioseren Schnapsidee, zu versuchen, Pressetickets für den Empfang der Nationalmannschaft am Brandenburger Tor zu ergattern – keine schlechte Idee, wie sich herausstellen sollte. Weiter ging es mit Uni-Touren, Messebesuchen, unserer TED-Aktion und natürlich jeder Menge Events unserer Partnerunternehmen – 14 unserer 16 Partner durfte ich persönlich kennenlernen. Mein absolutes Highlight dabei: Die Running Company im Oktober in München mit gleich 40 careerloft Mitgliedern und sechs Partnern auf einen Streich. Ich habe wahnsinnig viel gelernt! Nebenher wurde hier in Berlin übrigens der Umzug gestemmt. Ich sage euch: Kommt ins neue Loft!
 

Patrick und Irena
Patrick und Irena aus dem careerloft-Team

Nicht vergessen möchte ich außerdem unseren Beirat. Das Arbeiten und die Treffen mit Euch waren klasse und ich bin mir sicher, dass ich zumindest mit einigen von euch Kontakt halten werde! ;-) 
Ihr seht: Ich habe die Zeit hier im Loft voll ausgekostet! Dazu beigetragen hat natürlich auch ein wundervolles Team – standortübergreifend in Berlin und Gütersloh – im Besonderen meine insgesamt fünf Mitbewohner. Verleben durfte ich mein Loftikum mit Annika, Philipp, Lorenz, Karolina und Sam. Ich habe euch fast alle überdauert! ;-) Vielen Dank für die tolle Zeit!
 
Für mich geht die Reise jetzt weiter: Es ruft in meinem Fall nicht das völlig Unbekannte, sondern die Heimat. Ab März werde ich gen Westen ziehen und aus Gütersloh – wie schon einige Loftikanten vor mir – für unsere Schwesterplattform blicksta als Talent Relationship Managerin arbeiten. Ich freue mich wie bolle auf die neuen Herausforderungen!
 
Was mir jetzt an dieser Stelle noch zu sagen bleibt: Leute, macht dieses Praktikum, es ist ein Traum! Und das hat eindeutig Prio A (um es mal im Büroslang zu sagen)– immerhin sind wir hier ein Karrierenetzwerk.

Ich sende euch sonnige Grüße,
Irena