DE EN

Das Auslandsstipendium – alles, was du darüber wissen musst

Möglichkeiten für die Förderung, Bewerbung, Fristen und DAAD: Es gibt viel zu planen!

Es gibt ja wirklich viele Gründe, sich für ein Semester oder auch ein komplettes Studium im Ausland zu entscheiden und Deutschland für eine Weile goodbye zu sagen. Klar ist damit eine Menge Organisation, Aufwand und auch ein bisschen nötiger Mut verbunden, aber das war es am Ende auch wert, denn so ein Studium im Ausland bietet viele Vorteile. Ein Studium im Ausland, auch wenn es nur ein Semester ist, macht sich in deinem Lebenslauf sehr gut und wird von jedem Arbeitgeber gern gesehen. Außerdem bringt es dir nicht nur etwas für den CV, sondern auch auf persönlicher Ebene: Du machst neue Erfahrungen, kannst über den Tellerrand hinausschauen und deine Sprachkenntnisse verbessern.
Alles Infos zum Auslandsstirpendium

Da ist nur ein Problem: Ein Auslandsaufenthalt ist meist ziemlich teuer. Studiengebühren, Unterbringung, Reisekosten und Geld zum Leben können sich auf eine ganz schöne Summe belaufen. Und nur sehr wenige Studenten können ein paar tausend Euro mal eben aus dem Ärmel schütteln.

Ist der Auslandsaufenthalt als Kick für die Karriere damit abgehakt? Nein, denn es gibt viele Möglichkeiten für Studenten, ein Semester oder auch eine längere Zeit im Ausland mit entsprechender Förderung zu finanzieren. Auslandsstipendien und BAföG helfen dir dabei.

Wie kommst du an ein Auslandsstipendium und was musst du dabei beachten?

Bevor du dich um ein Stipendium kümmerst, solltest du dir über ein paar Dinge schon mal klar geworden sein. Welche Art von Auslandsaufenthalt soll es sein – Vollstudium, Teilstudium, nur ein Semester im Ausland oder ein Praktikum – und wo soll es dafür hingehen? Danach kannst du mit der Suche nach passenden Stipendien und der Bewerbung dafür beginnen.

Mit den ersten Planungen für dein Studium im Ausland solltest du bereits 1,5 Jahre vorher beginnen. Verschaffe dir einen Überblick: Gibt es Austauschprogramme, die gut zu dir passen, reichen deine Sprachkenntnisse, wie lang soll dein Auslandsaufenthalt sein, hat deine Uni vielleicht Kooperationen mit anderen Hochschulen?

Ein gutes Jahr vorher stehen dann schon konkretere Planungen an, und zwar auch die Frage nach der Finanzierung. Da gibt es vielfältige Arten der Förderung. Du kannst dich für Auslandsstipendien bewerben, BAföG für das Ausland beantragen (das geht übrigens auch, wenn du in Deutschland kein BAföG bekommst) oder auch bei Stiftungen nach Hilfe bei der Finanzierung fragen. Viele Unternehmen haben Stiftungen gegründet, die Studierende mit Stipendien dabei unterstützten, für einen Teil ihres Studiums in andere Länder zu gehen.

Einen guten Überblick zum Thema Auslandsstipendien, Förderung, BAföG, Bewerbung für ein Stipendium, ein passendes Programm und geeignete Hochschulen bekommst du auf der Seite des DAAD. Beim DAAD erhältst du alle Informationen rund um das Thema „Studieren im Ausland“ und viele nützliche Tipps zur Planung.

Auf der Seite des DAAD kannst du dir in einer umfangreichen Datenbank einen Überblick darüber verschaffen, für welche Länder Auslandsstipendien angeboten werden. Danach geht es an die Bewerbung. Und die sieht für die jeweiligen Stipendien unterschiedlich aus: Benötigte Unterlagen, Fristen und Voraussetzungen sind für jedes Stipendium andere. Was du brauchst und wann du die Bewerbung für das Programm oder Stipendium abgeben musst, steht in der jeweiligen Beschreibung, die du beim DAAD findest. Bei der Suche nach einem Auslandsstipendium kannst du dich aber auch auf den Seiten des Bundesverbands deutscher Stiftungen oder der Studienstiftung des deutschen Volkes umschauen.

Du hast das Stipendium bekommen? Glückwunsch! Doch auch jetzt gibt es noch einige Dinge zu planen, Stichwort „administrative Vorbereitung“. Auf deiner Checkliste sollten stehen: Visum, Unterkunft, Urlaubssemester beantragen, Krankenversicherung und die Anerkennung deiner im Ausland erbrachten Leistungen.

Wenn du gerne in Gruppen unterwegs bist und dir etwas mehr Hilfe und Unterstützung bei der Organisation deines Auslandsaufenthalts wünschst, dann schau dir doch mal die Seiten von Erasmus an. Erasmus ist ein Förderprogramm der europäischen Union, das auch Auslandsstipendien vergibt und Studenten Informationen rund um das Studium im Ausland und entsprechende Förderung bietet.

Übrigens: Wenn es mit der Bewerbung für Stipendien oder dem BAföG fürs Ausland einfach nicht klappen will, gibt es auch die Möglichkeit, als Au-pair für ein Jahr ins Ausland zu gehen oder das Ganze mit Jobs für Studierende wie Assistant Teaching zu finanzieren. Das kommt im Lebenslauf ebenfalls gut an und kann deiner Karriere den richtigen Kick geben.

Nutzt du schon alle Vorteile des careerloft-Online-Stipendiums? Dein Mentor, attraktive Förderleistungen und spannende Events warten auf dich!