DE EN

10 wahnsinnige Weihnachtsfakten

Langeweile unterm Weihnachtsbaum? Alle sind satt gegessen und träge? Das ist der Moment, in dem du mit diesen Fakten und Belanglosigkeiten zum Thema Weihnachten punkten kannst! Drück deinen Familienmitgliedern einen Glühwein in die Hand, schon kann es losgehen.
10 Wahnsinnige Weihnachtsfakten
Langeweile unterm Weihnachtsbaum? Nicht mit uns!
  • Laut einer GfK-Erhebung gaben im vergangenen Jahr 91 Prozent der Deutschen im Schnitt 285 Euro für Geschenke aus.
  • Zwar hat der Weihnachtsmann mehrere Postadressen auf der ganzen Welt verteilt, wir empfehlen aber seine Adresse in Grönland unweit vom Polarkreis: Santa Claus Nordpolen, Julemandens Postkontor, DK-3900 Nuuk.
  • Laut einer Analyse von öffentlichen Facebook Status-Updates sind die zwei Wochen vor Weihnachten die Hochsaison für Trennungen bei Paaren. Wer es zusammen bis in die Feiertage schafft, kann aber aufatmen: Der erste Weihnachtsfeiertag ist der Tag mit den wenigsten Trennungen im Jahr.
  • Der teuerste Weihnachtsbaum der Welt stand 2010 laut dem Guinness Buch der Rekorde in einem Luxushotel in Abu Dhabi, Hauptstadt der Vereinigten Arabischen Emirate. Die Edeltanne wurde mit 181 Schmuckstücken verziert und war über 13 Meter groß – mit einem geschätzten Wert von 11.026.900 US-Dollar. Bling-Bling!
  • So heißen die Rentiere, die den Schlitten des Weihnachtsmanns ziehen: Dasher, Dancer, Prancer, Vixen, Comet, Cupid, Donner, Blitz und Rudolph.
  • Entgegen des Klischees begehen in der Weihnachtszeit nicht mehr Menschen Suizid als sonst. Untersuchungen des Statistischen Bundesamts zeigen ganz im Gegenteil, dass die Suizidrate in den Sommermonaten ansteigt und in den Wintermonaten sinkt.
  • In den Niederlanden und in Belgien wird der Spekulatius das ganze Jahr über gegessen. Wir finden: Deutschland sollte sich an seinen europäischen Nachbarn ein Beispiel nehmen. Gebt den Spekulatius frei!
  • Die Mitarbeiter der WDR-Sendung „Quarks & Co.“ wollten es genau wissen: Sie zählten 178.333 Nadeln bei einer 1,63 Meter hohen Nordmanntanne. Perfekter Zeitvertreib zwischen den Feiertagen!
  • Um die Geschenke mit einem Gesamtgewicht von 378.000 Tonnen auf 91,8 Millionen Haushalte rechtzeitig zu verteilen, müsste der Weihnachtsmann sich mit einer Geschwindigkeit von 1040 km/h fortbewegen. Klarer Fall: Der Weihnachtsmann muss Chuck Norris sein.
  • Das waren 2014 die fünf beliebtesten Gerichte an Heiligabend in Deutschland:

1. Würstchen und Kartoffelsalat (36 %)

2. Gänse- oder Entenbraten (27 %)

3. Raclette (14 %)

4. Schweinebraten (14 %)

5. Fondue (10 %)