DE EN

Vitamin B – erfolgreich netzwerken

Wie knüpft man erfolgreich Kontakte?
Eine der besten Networking-Gelegenheiten ist Talent Meets Bertelsmann.
Du solltest sie nicht verpassen, deine Möglichkeiten zu netzwerken. Denn circa 40 Prozent aller Stellen werden über Kontakte vergeben.

Zumindest kannst du deine Chancen auf einen erfolgreichen Berufseinstieg durch gezieltes Netzwerken deutlich erhöhen und so schon früh deinen Weg in ein Unternehmen einleiten: Erfolgreiches Netzwerken ist dabei nicht gleichzusetzen mit dem wahllosen Sammeln unzähliger Kontakte! Daher hier einige Tipps, wie du zum Beispiel Kontakte in unserem Partnerunternehmen Bertelsmann knüpfen kannst.

Klasse statt Masse

Bei einem guten Netzwerk geht es nicht darum, dass dieses möglichst groß ist. Es muss nur effektiv sein. Dafür solltest du deine Ziele definieren. Wofür brauche ich mein Netzwerk? Was erwarte ich von den Kontakten? Wo will ich eigentlich hin? Sind diese Ziele definiert, kannst du anfangen, dir systematisch ein Netzwerk aufzubauen. Wenige gute Kontakte sind viel mehr wert als viele Kontakte, die dir nichts bringen! Schluss also mit sinnlosem Sammeln.

Menschen, die dort sind, wo ich hin will

In Deinem Netzwerk sollten vor allem Leute zu finden sein, die dort sind, wo du hin willst. Denn sie sind mit etwas Glück dein „Vitamin B“ oder können dir zumindest mit Rat und Tat zur Seite stehen. Und in Zeiten der Generation Y und des Fachkräftemangels (Streit beiseite, ob es den jetzt wirklich schon gibt) bieten dir Unternehmen häufig die Möglichkeit, solche Kontakte zu knüpfen. Das größte Networking-Event bei Bertelsmann ist Talent Meets Bertelsmann: Mehr als 50 internationale Top-Studenten werden dabei für drei Tage nach Berlin eingeladen. In spannenden Workshops entwickeln sie gemeinsam mit erfahrenen Unternehmensvertretern zukunftsrelevante Geschäftsmodelle für Bertelsmann. Zusätzlich haben sie die Möglichkeit, während einer Dinner-Party inklusive Live-Konzert weitere Mitarbeiter aus den diversen Bereichen kennenzulernen. Neben solchen „Direktveranstaltungen“ sind aber natürlich auch Kontakte, die wir über unser Karrierenetzwerk zu Bertelsmann herstellen können viel wert: careerloft bietet dir Events und Kontakt zu Mentoren. Selten wirst du solche individuellen Tipps erhalten, wie von einem eigenen Mentor!

Menschen, die die gleichen Ziele verfolgen

Bei erfolgreichem Netzwerken ist Konkurrenzdenken fehl am Platz. Leute, die die gleichen Ziele verfolgen wie du, können dir mit ihren Erfahrungen weiterhelfen und dir Tipps geben. Ihr könnt zusammen auf eure Ziele hinarbeiten und euch gegenseitig unterstützen. Du kannst so ein gutes Netzwerk für die spätere Zukunft aufbauen – langfristiges Denken ist angesagt. Wer diese Leute sind? Deine Kommilitonen und Kommilitoninnen zum Beispiel. Oder Kollegen des Konzerns, in dem du gerade arbeitest. Den idealen Rahmen dafür bieten Praktikantenevents. Bertelsmann organisiert unter anderem ein Praktikanten-Frühstück mit hochrangigen Referenten. Wir selbst hatten die Möglichkeit, im März beim „Kneipenquiz“ in Gütersloh Praktikanten des Konzerns kennenzulernen. Lies hier, was wir in der Weberei erlebt haben.

70-20-10 Formel

Du kannst aber bei solchen Events oder auch generell nicht einfach „drauflos netzwerken“ ;) Die 70-20-10-Formel von Mike Sansone hilft dir, ein langfristig stabiles Netzwerk aufzubauen.

70 Prozent: Vertrauen aufbauen – du als Ressource

Wenn es um den Aufbau von Beziehungen geht, ist eine gute Vertrauensbasis am wichtigsten. So macht diese auch den größten Teil der 70-20-10-Formel aus. Außerdem muss auch dein Gegenüber einen Nutzen in eurem Kontakt sehen. Das erreichst du, indem du etwa deinem Kontakt weiterhilfst, Tipps gibst, Anrufe tätigst oder weitere Kontakte vermittelst. Zu Beginn heißt es also eher „geben statt nehmen“.

20 Prozent: Kennenlernen

Wenn dein Gegenüber dir vertraut, wird es sich auch für dich interessieren. Was magst du? Was bewegt dich? Welche Ziele verfolgst du? Erzähle von dir und gib deinem Kontakt die Möglichkeit, dich besser kennenzulernen. Bleib aber sympathisch und prahl nicht rum ;)

10 Prozent: Nutzen deines Netzwerkes

Mittlerweile ist eine echte Beziehung entstanden. Diese kannst du jetzt nutzen, denn nun werden deine Kontakte auch dir gern einen Gefallen tun. Du kannst also deine Anliegen ansprechen, um Rat oder Hilfe bitten. Achte darauf, die Hilfsbereitschaft nicht überzustrapazieren: Dieser Teil sollte nur 10 Prozent des Netzwerkens ausmachen.

Viele dieser Tipps gelten nicht nur für dein Netzwerken in der „realen Welt“, sondern auch für das Netzwerken über Social Media. (Hier sollte Kontaktanfragen übrigens grundsätzlich eine nette Nachricht beigefügt sein.) Und für beides gilt: Ein Netzwerk will nicht nur aufgebaut, sondern auch gepflegt werden! :-)

In Netzwerken zählen die Knoten, nicht die Maschen!

Deine Kim

Neugierig auf Talent Meets Bertelsmann? Im Video gibt's die Highlights von Talent Meets Bertelsmann 2014: