DE EN

Zu Besuch bei RTL, VOX und CBC: Interview mit TMB-Gewinnerin Laura Lee Göstenkors

„Die Reise nach Köln war einzigartig!“

Bianca Strauß 13.11.2017
Laura Lee Göstenkors verbindet viel mit Bertelsmann. Sie hat nicht nur ihre Ausbildung im Konzern gemacht, sondern – jetzt als Studentin – auch am internationalen Networking Event „Talent Meets Bertelsmann“ teilgenommen. Und das mit Erfolg: Ihr Team überzeugte die Jury und belegte den 3. Platz. Der Preis: eine Reise nach Köln, in die Heimatstadt der Bertelsmann-Tochter „Mediengruppe RTL“. Im Interview verrät Laura Lee, was sie an drei Tagen in der Rheinmetropole erlebt hat. 

Laura Lee, bitte stelle dich den careerloft-Mitgliedern kurz vor. Was machst du, wenn du nicht gerade bei „Talent Meets Bertelsmann“ bist?

Ich bin Laura Lee, 22 Jahre alt, und studiere International Business Studies an der Universität in Paderborn. Aktuell bin ich im dritten Bachelorsemester. Vorher habe ich eine Ausbildung zur Industriekauffrau bei Bertelsmann gemacht. In meiner Freizeit spiele ich Klarinette und tanze in einer Garde. Ich liebe die Karnevalszeit!

Warum hast du dich für „Talent Meets Bertelsmann 2017“ beworben?

Mich hat das Event schon während meiner Zeit bei Bertelsmann sehr fasziniert. Als ich dann erfahren habe, dass die Bewerbungsphase für TMB 2017 beginnt, habe ich keine Minute gezögert und mich direkt beworben. Ich wollte unbedingt die Chance nutzen, an den verschiedenen Workshops teilzunehmen, meine Englischkenntnisse zu erweitern, Unternehmensvertreter kennenzulernen und mit anderen Studenten zusammen an einem Projekt aus der Medienwelt zu arbeiten. Wann hat man sonst noch einmal die Gelegenheit, das Executive Board von Bertelsmann persönlich zu treffen?

Gruppenbild des TMB-Team
Laura Lee (links) überzeugte die TMB-Jury gemeinsam mit ihrem Team und gewann eine Reise nach Köln

Was ist für dich das Besondere an diesem Networking Event? Gab es etwas, das dich überrascht hat?

Das Besondere für mich war die Möglichkeit, mich mit so vielen verschiedenen Studenten aus aller Welt auszutauschen, die im Endeffekt doch alle ein ähnliches Ziel verfolgen. Überrascht hat mich, dass es so viele Teilnehmer gab, die vorher noch nie mit Bertelsmann in Berührung gekommen sind und sich trotzdem so sehr für das Event begeistert haben.

Du hast bei „Talent Meets Bertelsmann 2017“ den 3. Platz belegt, herzlichen Glückwunsch! In welchem Team warst du und mit welcher Idee habt ihr die Jury überzeugt?

Vielen Dank! Ich war im Team der Bertelsmann Printing Group – eine tolle Gruppe mit zwei sehr guten Workshop-Hosts! Unsere Aufgabe war es, eine crossmediale Marketingstrategie für ein Superfood-Start-up zu entwickeln, in der wir speziell die Zielgruppe der „Baby Boomer“ ansprechen sollten. Überzeugt haben wir am Ende mit einer kreativen Story und einer großen Show, die wir um unser Ergebnis herum gebaut haben.

Eure Gewinnerreise führte euch nach Köln, wo ihr unter anderem bei RTL, VOX und CBC zu Gast wart. Welche Eindrücke nimmst du mit?

Die Reise nach Köln war einzigartig! Zuerst einmal war es super, unsere Gruppe nach so vielen Wochen endlich wiederzusehen. Wir haben erfahren, wie es hinter den Kulissen der TV-Sender abläuft, was RTL und VOX besonders auszeichnet, wie viel Arbeit und Erfahrung es erfordert, aus den täglichen Meldungen die wahren Nachrichten herauszufiltern, und welche verschiedenen Berufsfelder und kreativen Köpfe sich dahinter verbergen.

Gruppenbild vom TMB-Team im RTL-Studio
Das TMB-Team zu Gast im RTL-Studio

Am ersten Tag fand ein sogenanntes „Alumni Hub Dinner“ statt. Welche Idee steckt dahinter?

Das Alumni Hub Meeting soll zukünftig einmal jährlich in Großstädten stattfinden, in denen auch TMB Alumni wohnen. Es ist eine gute Gelegenheit für ehemalige TMB-Teilnehmer, Erfahrungen auszutauschen und das Netzwerk aufrecht zu erhalten.

Eine Brauhaus-Tour war ebenfalls Teil eurer Gewinnerreise. Welches Bier ist das beste?

Eindeutig die Kölsch-Sorte „Früh“!

Was war dein persönliches Highlight an den drei Tagen in der Domstadt?

Ich hatte zwei persönliche Highlights: die Studioführung bei RTL und der Blick über die Dächer von Köln vom 30. Stock des Restaurants am Donnerstagabend.

Blick über Köln aus dem 30. Stock
Blick über Köln aus dem 30. Stock

Mit Bertelsmann verbindet dich viel, du hast auch deine Ausbildung zur Industriekauffrau im Konzern gemacht. Warum hast du dich damals für die Stelle entschieden?

Mein Interesse wurde schon in der Schulzeit geweckt: Bertelsmann hat sich bei uns vorgestellt und ich habe ein Schülerpraktikum im Unternehmen gemacht. Nach meinem Abitur hatte ich noch keine exakte Vorstellung davon, wo es mich beruflich einmal hinziehen wird. In meiner Ausbildung zur Industriekauffrau hatte ich dann die Möglichkeit, Abteilungen in den verschiedensten Bereichen kennenzulernen, und am Ende meine Leidenschaft für das Personalwesen entdeckt. Außerdem hat uns Bertelsmann als internationaler Konzern viele Möglichkeiten geboten, zum Beispiel einen dreimonatigen Aufenthalt in Berlin oder Brüssel.

Bertelsmann in drei Worten?

International. Modern. Vielfältig.

Wie geht es für dich persönlich weiter? Was ist dein nächstes berufliches Ziel?

Zunächst werde ich mein Studium beenden und dieses vielleicht durch einen Auslandsaufenthalt abrunden. Und wer weiß, vielleicht sieht man sich ja anschließend bei Bertelsmann wieder?

Laura Lee, vielen Dank für das Gespräch!

Du möchtest alle Vorteile von careerloft nutzen? Dann werde careerloft-Stipendiat! Dein Mentor, attraktive Förderleistungen und spannende Events warten auf dich! 

Jetzt Online-Stipendiat werden