DE EN

Women in Consulting: Bring your best Friend

Women in Consulting and their best friends
Women in Consulting and their best friends
Nachdem mein erstes careerloft-Event bei The Boston Consulting Group (BCG) stattgefunden hat, hatte ich nun die Ehre, auch mein letztes Event mit BCG zu verbringen.

Während ich im Oktober 2014 ausgewählte Teilnehmer des BCG-Bindungsprogramms EMERALDS auf die TED@BCG-Konferenz begleiten durfte, stand zum Abschluss meines Praktikums ein ganz besonderes Eventformat für Studentinnen an: Elf Mitglieder des Förderprogramms erhielten die Möglichkeit, gemeinsam mit ihrer besten Freundin das BCG Office in Berlin zu besuchen, um sich ein eigenes Bild von der Arbeit eines Unternehmensberaters zu machen.

Nach einer spannenden Vorstellungsrunde konnten die Teilnehmerinnen die unterschiedlichen Einstiegs- und Karrieremöglichkeiten bei BCG kennenlernen. Sie waren vor allem an frauenspezifischen Fragen interessiert, die heiß diskutiert wurden: 

Wie viele Frauen arbeiten überhaupt bei BCG?

Momentan liegt der Anteil im Bereich der Einsteiger bei 30 Prozent.

Wie kann man Karriere und Familie miteinander vereinbaren? Und welche Unterstützung kann man bei BCG erwarten?

Die Projektarbeit bei BCG ermöglicht es, Karriere und Familie flexibel miteinander zu vereinbaren. Zusätzlich zur Elternzeit bietet BCG unterschiedliche Möglichkeiten zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie an. So kann beispielsweise eine Auszeit (Leave of Absense) genommen werden. Zudem besteht während der Schwangerschaft die Option, nur noch zur Hälfte auf Kundenprojekten zu arbeiten, um Reisen und Spitzenbelastungen zu reduzieren. Darüber hinaus wird ein Wiedereinstieg in den Job erleichtert, indem man für einen begrenzten Zeitraum auf lokalen Projekten eingesetzt werden kann. Außerdem bietet BCG sowohl Unterstützung bei der Suche von Kinderbetreuung als auch unterschiedliche Teilzeitarbeitsmodelle an. Mütter bleiben aber auch bei Teilzeitmodellen im Kerngeschäft mit Kundenkontakt und auf dem Karrierepfad.

Werden Frauen speziell gefördert?

Neben speziellen Trainingsangeboten für Frauen gibt es die BCG Women’s Initiative. Bei gemeinsamen Workshops können sich Beraterinnen verschiedener BCG-Standorte austauschen und somit ihr Netzwerk erweitern.

Die Elevator-Speech

Stephanie Franz, eure Ansprechpartnerin für The Boston Consulting Group
Stephanie Franz

Um den Teilnehmerinnen ein authentisches Beratungserlebnis mit auf den Weg zu geben, wurde ein Elevator Speech Training durchgeführt. Die Kunst dabei ist es, ein bestimmtes komplexes Thema in kürzester Zeit möglichst verständlich darzustellen und gut zu verkaufen. Solche Kenntnisse können vor allem in der Zusammenarbeit mit Kunden relevant werden, da man dem Kunden Ideen und nächste Schritte oft unter Zeitdruck mitteilen muss. Jede Teilnehmerin erhielt die Aufgabe, ein bestimmtes Forschungsthema (Bachelorarbeit, Masterarbeit, Seminararbeit) vor den anderen innerhalb von 30 Sekunden zu präsentieren. Gar nicht so einfach! Versuch es doch selbst einmal zu Hause. Übung macht ja bekanntlich den Meister. J

Erst die Arbeit,  dann das Vergnügen

Am Abend vergnügten wir uns beim gemeinsamen Sushi-Kurs. Doch bevor das köstliche Mahl verzehrt werden konnte, stand noch einmal Arbeit auf dem Plan: Denn das Sushi wurde von uns selbst zubereitet! Mit Anleitung haben viele von uns zum ersten Mal ihr eigenes Sushi gemacht. In Teamarbeit wurde geschnibbelt, gemischt, gerollt und zum Schluss selbstverständlich genossen. ;=)

Fazit

Bei meinem letzten Event ging es vor allem um Themen, die mich als Frau besonders interessieren. BCG zeigte Wege auf, wie man Familie und Karriere unter einen Hut bringen kann und dass man sich nicht grundsätzlich für eins von beidem entscheiden muss.