DE EN

Vorsprung durch Technik – Mit Audi auf der CeBIT 2014

Oder: Wie Julia und ich dorthin kamen, wo sonst nur Frau Merkel, Herr Cameron und Co. Platz nehmen durften.

Julia und ich waren auf dem Weg zu unserem Treffen mit neun IT-Studenten aus unserem careerloft-Förderprogramm in Halle 2. Und obwohl die CeBIT die weltweit größte Messe für Informationstechnik ist, brauchten wir unseren Treffpunkt – den Stand der Volkswagen Group Konzern IT, an dem unser Partner Audi vertreten war – nicht lange zu suchen. Die allerneuesten Modelle des Konzerns mit innovativster Technik, wie zum Beispiel der Audi A3 e-tron, zogen bereits das Interesse zahlreicher Besucher auf sich.

careerloft-Fördermitglieder stehen neben Elektrofahrzeug von Audi
Vorsprung durch Technik: Per Handy den Ladestand seines Elektrofahrzeugs prüfen

Wir begannen unseren Besuch mit einer lockeren Vorstellungsrunde und wissenswerten Facts über Audi als Arbeitgeber. Bei einer Konzernzentrale, deren Größe der Fläche Monacos entspricht, und über 3.000 Neueinstellungen im Jahr 2013, brannten wir natürlich darauf, etwas über die Einstiegsmöglichkeiten zu erfahren. Eure careerloft-Ansprechpartnerin Moana Picaud-Lucet gab uns ausführliche Informationen über Praktika, Abschlussarbeiten, internationale Traineeprogramme, Möglichkeiten zur Promotion, den Direkteinstieg und das „Entwicklungsprogramm für Akademiker“ bei Audi. Wir erfuhren außerdem, dass IT nicht nur eine wichtige Säule des Geschäftsbereichs „Finanzen und Organisation“ bei Audi ist, sondern auch ein wichtiges Feld innerhalb der jeweiligen Geschäftsbereiche wie Produktion und Technischer Entwicklung. 

Anschließend wurde uns bei einer Standführung demonstriert, dass Smartphones noch viel mehr als Social Media können: Per Handy kann man mittlerweile den Ladestand seines Elektrofahrzeugs prüfen, Parkplätze oder sein Auto suchen, falls man dessen genaue Parkposition vergessen hat, und sogar bequem vom Sofa aus feststellen, ob die Fenster und Türen seines Autos in der Garage nebenan geschlossen sind. Auch durch Gestik gesteuerte Bildschirme sind schon längst keine Zukunftsmusik mehr, sondern stecken bereits in der Entwicklung.

Julia und Sarah besuchten Audi auf der CeBIT 2014
Julia (rechts) und Sarah im „James 2025“

Mit dem „James 2025“ stellte Audi einen Prototyp des autopilotierten Fahrens vor – also ein Auto, das während der Fahrt die komplette Kontrolle übernehmen kann. Julia und mir kribbelte es natürlich in den Fingern, dort selbst einmal Platz zu nehmen, hatten wir doch tags zuvor die Demonstration des Exponats durch hochranginge Politiker im Fernsehen gesehen. Unfassbar, dass Audi für careerloft eine Ausnahme gemacht hat und wir uns tatsächlich in den „James 2025“ setzen durften!

Zum Abschluss bekamen wir dann einen Fachvortrag über das Zusammenspiel von Prozessen, Methoden und Tools in der IT von Audi. Neben den täglichen Aufgaben gibt es zahlreiche Entwicklungs-, Beratungs- und Infrastrukturprojekte, über deren Inhalte und Lösungen uns ausführlich berichtet wurde. Es wurde deutlich, dass IT bei Audi eine Schlüsselrolle zukommt und dass der Automobilhersteller eben auch besonders für Informatiker ein attraktiver Arbeitgeber sein kann.

Unser Fazit: Wir bekamen nicht nur exklusive Insights in die beeindruckenden Entwicklungen bei Audi, sondern erfuhren auch, wie gerade Informatiker und Ingenieure als Praktikanten und Absolventen Teil des Forschungsprozesses werden können. Besonders die Kombination aus Standführung mit spannenden Informationen zu Produkten und Innovationen und den Informatikvorträgen machte den Tag wirklich erlebnisreich.

Vielen Dank Audi!