DE EN

I-A-45673 – Masterarbeit - Modellierung des Zusammenhangs von Systemereignis und Nutzerreaktion AUDI AG

Zu besetzen ab: 15.01.2018

Ihr Arbeitsumfeld

Die Fahrzeuge von morgen verfügen über immer mehr Funktionen und Sicherheitssysteme. Um den Fahrer damit nicht zu überfordern, ist es wichtig, die Interaktion mit dem Fahrzeug so einfach und intuitiv wie möglich zu gestalten. 
Der Fahrer mit seiner Reaktion auf Systemereignisse gibt bei der Systemnutzung oder in entsprechenden Nutzertests bewusst oder unbewusst wertvolle Rückmeldung zur Systemgestaltung. Grundlage für die sinnvolle Verarbeitung dieser Rückmeldungen ist die Annahme, dass sie in einem Zusammenhang zur Systemgestaltung, also der Ausprägung der Dialoge und Ereignisse, stehen.

Ihre Aufgaben

Die Analyse dieses Zusammenhangs von Nutzerreaktion zu Systemereignis stellt den Schwerpunkt Ihrer Abschlussarbeit dar. Insbesondere die Abgrenzung von Nutzerreaktionen auf nicht-systembedingte Ursachen ist ein wichtiger Aspekt der Arbeit. Mittels Nutzerstudien sollen Daten zur Analyse und Modellierung der Zusammenhänge erhoben werden. Eine Bewertung der Qualität der Parameterwahl und der Modellierung erfolgt ebenfalls auf der Basis von Nutzerdaten. 
Auf Grundlage dieser Ergebnisse sollen dann beispielhaft geeignete Interaktionsschritte konzipiert werden, die Bezug nehmen zu vorangegangenen Nutzerreaktionen. Diese sollen dann in einer weiteren Nutzerstudie überprüft werden. 
Ihre Aufgaben umfassen u.a.: 

  • Recherche zum Stand der Forschung zu menschlichen Reaktionsmustern in der Mensch-Technik-Interaktion 
  • Identifikation relevanter Reaktionsmuster in unterschiedlichen Modalitäten (z.B. Blick, Sprache, Mimik) 
  • Bildung von Hypothesen zu maßgeblichen Größen für einen Zusammenhang von Nutzerreaktion und vorangegangener Systemaktion 
  • Konzeption und Durchführung einer Nutzerstudie zur Erhebung geeigneter Messdaten 
  • Überprüfung der Hypothesen anhand der erhobenen Daten und Ableitung eines geeigneten Modells 
  • Konzeption und Umsetzung einer prototypischen Anwendung (z.B. Systemdialog) 
  • Konzeption und Durchführung einer Nutzerstudie zur Bewertung dieser Anwendung 

Das genaue Thema wird in Zusammenarbeit mit der betreuenden Hochschule definiert.

Ihre Qualifikation

  • Sie absolvieren ein Studium aus den Bereichen Mensch-Maschine-Interaktion oder Informatik (Human Factors, Medieninformatik, HCI, Psychologie, o.Ä.) 
  • Sie haben Programmiererfahrung und können so eigenständig Test- oder Prototypenanwendungen wie auch das von Ihnen erstellte Modell echtzeitfähig umsetzen 
  • Sie haben Erfahrung in der statistischen Datenauswertung (R, SPSS o.Ä.) zur Überprüfung von Hypothesen 
  • Sie haben Kenntnisse sowohl in der allgemeinen Psychologie bzw. Verhaltenspsychologie wie auch im Bereich User-Experience 
  • Sie haben Erfahrung in der Durchführung von Nutzerstudien 
  • Sie haben Erfahrung in der Erstellung und Evaluierung von low-fidelity Prototypen 
  • Sie überzeugen durch eine strukturierte, analytische und selbstständige Arbeitsweise 
  • Hohe Motivation, Eigeninitiative, Team- und Kommunikationsfähigkeit runden Ihr Profil ab 

Frauen werden besonders aufgefordert, sich zu bewerben.

Diese Stelle ist bei der Audi Electronics Venture GmbH in Ingolstadt zu besetzen

Referenzcode: I-A-45673

Details

Apply now