DE EN

I-A-46963 Masterarbeit - Kontextbasierte Objektmodellierung für automatisierte Fahrfunktionen AUDI AG

Zu besetzen ab: 01.03.2018

Ihr Arbeitsumfeld

Fahrerassistenzsysteme unterstützen und entlasten den Fahrer bereits heute beim Führen seines Kraftfahrzeugs und bieten ihm immer mehr Sicherheit und Komfort. Autonomes Fahren ist ein weiterer Schritt in die Zukunft und ermöglicht es, die Aufgabe der Fahrzeugführung in gewissen Situationen teilweise oder vollständig an das Fahrzeug zu übergeben. Eine Abschlussarbeit in der Vorentwicklung für automatisierte Fahrfunktionen der AUDI AG ermöglicht es Ihnen, Erfahrung auf diesem sich rasant entwickelnden Gebiet zu sammeln und in einem wissenschaftlich geprägten und gleichzeitig praxisnahen Umfeld an der Entwicklung hoch- und vollautomatisierter Fahrfunktionen mitzuwirken.

Ihre Aufgaben

Automatisierte Fahrzeuge nutzen eine Vielzahl von Sensoren um ein internes Abbild ihres Umfelds zu erstellen. Eine zentrale Rolle spielt hierfür die zuverlässige Detektion und das präzise Tracking von bewegten Verkehrsteilnehmern in der unmittelbaren Fahrzeugumgebung. Dem Trackingprozess liegen dabei typischerweise eine Vielzahl von Modellannahmen über Objektverhalten und -aussehen (z.B . Dynamik- und Formmodell) zu Grunde. Während eine genauere Modellierung von Objekteigenschaften in der Regel eine bessere Trackingqualität zur Folge hat, steigt dadurch gleichzeitig auch der Bedarf an Rechen- und Speicherressourcen. Die Wahl der Modellkomplexität ist daher eine schwierige Abwägung, die idealerweise den jeweiligen Objektkontext (z. B. die aktuelle Verkehrssituation) berücksichtigt.
Im Rahmen dieser Masterarbeit soll ein Konzept erarbeitet und implementiert werden, das auf Basis aller verfügbaren Informationen ein geeignetes Objektmodell bestimmt und somit eine adaptive Auswahl des geeigneten Detaillierungsgrades zur Laufzeit ermöglicht.
 

  • Definition von Kriterien, die Einfluss auf die Wahl eines geeigneten Objektmodells haben
  • Entwicklung einer Strategie zur Auswahl von Objektmodellen während der Laufzeit
  • Prototypische Implementierung der Methode in C/C++ im Rahmen des Automotive Data and Time-Triggered Framework (ADTF)
  • Evaluierung anhand von Messdaten aus realen Versuchsfahrten und / oder Simulation

    Das genaue Thema wird in Zusammenarbeit mit der betreuenden Hochschule definiert.

Ihre Qualifikation

  • Hochschulstudium der Fachrichtung Informatik, Elektro- und Informationstechnik oder verwandte Studiengänge
  • Erste Erfahrung in den Bereichen Objekttracking, Computer Vision oder Robotik
  • Sehr gute Kenntnisse in C/C++
  • Teamfähigkeit, sowie selbstständige und strukturierte Arbeitsweise

    Frauen werden besonders aufgefordert, sich zu bewerben.

Weitere Informationen

Diese Stelle ist bei der AUDI AG in Ingolstadt zu besetzen

Referenzcode: I-A-46963

Details

Apply now